| 20:02 Uhr

Es geht aufs Eis
Abschied und Auftakt bei Hornets

 Michael Neumann (im Bild), Bernd Hartfelder und André Nunold verabschieden sich am Samstag.
Michael Neumann (im Bild), Bernd Hartfelder und André Nunold verabschieden sich am Samstag. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Der EHC Zweibrücken startet ins Eistraining. Am Samstag wird die neue Mannschaft vorgestellt, zugleich Abschiedsspiel für Nunold, Neumann und Hartfelder. red/ski

(ski/red) Es geht wieder aufs Eis. Nach dem Schwitzen im Sommertraining bleiben dem EHC Zweibrücken nun gut dreieinhalb Wochen gemeinsame Vorbereitung auf den Saisonauftakt am Sonntag, 29. September, zuhause gegen den Heilbronner EC.

Bevor der Fokus der Hornets allerdings voll und ganz auf die neue Runde der Eishockey-Regionalliga Südwest gerichtet wird, bekommen deren Fans beim Stadionfest an diesem Samstag auch nochmal die Gelegenheit, in alten Zeiten zu schwelgen. Beim Abschiedsspiel für Bernd Hartfelder, André Nunold und Michael Neumann, die ihre Karriere nach der abgelaufenen Saison beendet hatten, trifft ab 18 Uhr eine von den drei Jungs zusammengestellten Legenden-Mannschaft auf den aktuellen Hornets-Kader. „Hartfelder, Nunold und Neumann haben dazu klangvolle Namen der letzten 20 Jahre Hornets eingeladen“, erklärt EHC-Pressesprecher Thorsten Rehfeld: Huschto, Rau, Frenkle, Schön, Elzner, Dessloch, Luft, Pastorek, Radke, Anken, Rau, Patschull, Reichelt, Mundanjohl, Welsing, Brill, Lahm oder Machura etwa werden nochmal auf dem Eis zu sehen sein.

Einen Ausblick auf die neue Runde können die Anhänger der Zweibrücker Kufencracks am Samstag bereits ab 14 Uhr beim Meet and Greet vor der Eishalle mit der neuen Mannschaft sowie Trainer Terry Trenholm wagen. Ab 16.30 Uhr wird das aktuelle Team zudem offiziell auf dem Eis vorgestellt. Der sportlichen Leitung um Christina Fischer ist es gelungen, das starke Gerüst des Vorjahreskaders zusammenzuhalten. Vor allem die Offensive haben die Hornets zudem durch die drei Neuzugänge Calvin Engel (Maddogs Mannheim), Claudio Schreyer (Eisbären Heilbronn) und Dustin Bauscher (Frankfurter Löwen) verstärkt (wir berichteten). Die Stelle des zweiten Kontingentspielers hingegen ist noch unbesetzt.



Das soll sich bis zum Saisonstart ändern. Bis es in der Ice-Arena um die ersten Punkte der neuen Spielzeit geht, stehen nach dem Abschiedsmatch am Samstag weitere Tests für die Trenholm-Truppe auf dem Programm. Bereits an diesem Sonntag ist der Absteiger aus der Regionalliga West, Bad Nauheim 1b, ab 17 Uhr in Zweibrücken zu Gast. Eine Woche vor Rundenstart empfangen die Hornets am Sonntag, 22. September, die Eisbären Heilbronn – gegen die es dann nur sieben Tage später ernst wird in der Liga.