| 00:00 Uhr

Eishockey-Meister hat neuen Trainer gefunden

Ingolstadt. Eishockey-Meister hat neuen Trainer gefunden Der Kanadier Larry Huras ist neuer Trainer beim deutschen Eishockey-Meister ERC Ingolstadt. Der 58-Jährige, der bis April 2013 Trainer des HC Lugano in der Schweiz war, wurde in Ingolstadt vorgestellt und tritt die Nachfolge von Meistermacher Niklas Sundblad an. Agentur

Huras erhält bei den Panthern einen Jahresvertrag. Der ehemalige Profi gewann an der Bande mit den ZSC Lions (2001), Lugano (2003) und dem SC Bern (2010) drei Mal den Schweizer Meistertitel.

Eishockey II: Ward ist Trainer in Mannheim

Die Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) haben Geoff Ward als Trainer verpflichtet. Der 52 Jahre alte Kanadier tritt die Nachfolge von Interimstrainer Hans Zach an, der Mannheim nach der Trennung von Harold Kreis am 1. Januar 2014 übernommen hatte. Wie der Club gestern mitteilte, erhält Ward einen bis 2017 geltenden Vertrag.

Tennis: Becker steht im Halbfinale

Tennis-Profi Benjamin Becker hat beim Rasenplatz-Turnier in 's-Hertogenbosch das Halbfinale erreicht. Der 33-Jährige besiegte gestern im Viertelfinale den Kanadier Vasek Pospisil mit 6:7 (3:7), 7:6 (7:5) und 6:4. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft der Weltranglisten-83. auf den Qualifikanten Joao Sousa aus Portugal, der den Niederländer Thiemo de Bakker mit 6:4 und 6:2 bezwang.

Tennis II: Kerber in Eastbourne weiter



Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier im englischen Eastbourne ins Halbfinale eingezogen. Die an Position fünf gesetzte Kielerin besiegte die Russin Jekaterina Makarowa in nur 64 Minuten mit 6:2, 6:1 und trifft nun auf die frühere Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki aus Dänemark.

Klitschko verteidigt WM-Titel gegen Pulew

Schwergewichts-Boxweltmeister Wladimir Klitschko verteidigt am 6. September in Hamburg seinen IBF-Titel gegen den bulgarischen Pflichtherausforderer Kubrat Pulew. Sollte Klitschko in der Hansestadt seinen IBF-Gürtel erfolgreich verteidigen, strebt er einen Kampf gegen WBC-Weltmeister Bermane Stiverne aus Kanada an, um alle vier großen WM-Titel auf sich vereinigen zu können.

Beens in Bamberg nicht mehr Geschäftsführer

Der personelle Umbruch beim entthronten deutschen Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg geht weiter. Nach dem Rücktritt von Wolfgang Heyder aus der Geschäftsführung, wird auch die Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Marko Beens Mitte Juli beendet. Ab diesem Zeitpunkt wird der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Rolf Beyer die Geschäftsführung übernehmen.