| 20:35 Uhr

Nachholspiele Saar
Einöd macht weiter an Boden gut

Landesliga Ost: Der Tabellenzweite festigt den Relegationsplatz mit knappem 3:2 gegen die SG Breitfurt-Blickweiler. Von Wolfgang Degott

SG Blickweiler-Breitfurt – Spvgg. Einöd-Ingweiler 2:3 (0:2). Die Gäste bestimmten die Partie vom Anpfiff weg und kamen folgerichtig durch Lars Pirmann (5.) und Benjamin Bresch (10.), begünstigt durch Abwehrfehler, zur schnellen Führung. Diese schien beruhigend. Doch Bresch scheiterte danach beim Foulelfmeter an Heimkeeper Kevin Becker. Als Daniel Weiß (50.) den dritten Einöder Treffer nachlegte, schien die Partie dennoch entschieden. Doch Blickweiler gab nicht auf. Patrick Meyer (60.) und der eingewechselte Sandor Haas (80.) machten die Partie nochmals spannend, zumal Einöd Ernes Custic (80.) durch eine Ampelkarte in der Schlussphase verloren hatte und mit zehn Mann zu Ende spielen musste.

SV Beeden – FV Oberbexbach 0:4 (0:2). Individuelle Fehler brachten eine gut mithaltende Heimelf schließlich doch auf die Verliererstraße. Michael Kauczor (36.) und Manuel Klink (42.) gelangen die Tore im ersten Abschnitt. Bartosz Klosowski (84./87.) machten mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten den wichtigen Dreier für das Kellerkind aus Oberbexbach perfekt.

TuS Wiebelskirchen – SV Kirrberg 5:1 (2:1). Erst nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren für klare Verhältnisse sorgen. Der Kirrberger Tobias Didion (37.) brachte die Gäste nach den beiden Treffern von Daniel Schale (18./34.) wieder ins Spiel zurück. Wiederum Schale (55.) und danach Angelo Garitano (74.) sowie Steven Tober (79.) schraubten die Torausbeute der Wiebelskircher och.



ASV Kleinottweiler – SG Gersheim-Niedergailbach 1:0 (0:0). In einer Begegnung zweier gleich starker Teams erzielte Jens Anton (62.) auf schwer bespielbarem Rasenplatz das goldene Tor. Zuvor konnten die Gäste, die kompakt auftraten, in Kontern ihre Chancen suchten, ihren Kasten sauber halten. Auch nach der Führung blieb die Spielgemeinschaft gefährlich, aber auch Kleinottweiler hatte noch Chancen, den Vorsprungweiter zu vergrößern.

SF Walsheim – Genclerbirligi Homburg 1:1 (0:1). Die Gäste legten den besseren Start hin. In einer druckvollen Anfangsphase gelang Edmond Derri (30.) die Führung. Walsheim wurde danach zwar stärker, doch blieb erstmal ohne Durchschlagskraft. Erst im Schlussdrittel konnte das Team von Trainer Horst Wenzel Akzente setzen, sich zwingende Torchancen herausspielen. Joachim Schubert (83.) gelang schließlich der verdiente Ausgleichstreffer der Hausherren.

Hellas Bildstock – SV Schwarzenbach 3:2 (1:2). Die Zuschauer rieben sich die Augen. Die Gäste überraschten den Tabellenführer mit der Führung durch Niclas Ecker (24.). Sie wurde zwar von Torjäger Julian Kriesch (32.) egalisiert, doch der Schwarzenbacher Roman Golomb (39.) konterte zur Pausenführung. Erst in der Schlussphase konnte Hellas trotz zweier Platzverweise (79./84.) seine individuelle Klasse, verbunden mit einer kämpferischen Steigerung ausspielen und durch Kevin Staub (71.,) und Lukas Schweitzer (78.) doch noch drei Punkte einfahren.

SV St. Ingbert – SC Blieskastel-Lautzkirchen ausgefallen

Spvgg. Bebelsheim-Wittersheim – TuS Rentrisch ausgefallen. Neuer Spieltermin: Donnerstag, 29. März, 19 Uhr