| 20:19 Uhr

Ein Höhepunkt zum Jahresabschluss

 Christian und Jennifer Jochum freuen sich auf den Lehrgang. Foto: cvw
Christian und Jennifer Jochum freuen sich auf den Lehrgang. Foto: cvw FOTO: cvw
Wiesbach. Der im September gegründete Reitsportclub Etzenbacher Mühle bei Wiesbach beendet das Jahr mit einem sportlichen Kracher. Mit dem 36 Jahre alten Andreas Ostholt kommt ein zweifacher deutscher Meister am 17. und 18. Dezember zu einem Vielseitigkeits-Lehrgang. cvw

"Wenn schon, denn schon", sagt Christian Jochum, Inhaber des Gestüts Etzenbacher Mühle bei Wiesbach . Mit dem Vielseitigkeitsreiter Andreas Ostholt, 15. der Weltrangliste im Jahr 2015, holt der RSC Gestüt Etzenbacher Mühle am vierten Adventswochenende, 17. und 18. Dezember, eine große Kapazität zu einem Lehrgang auf die Etzenbacher Mühle. Der jüngere Bruder des mehrfachen deutschen und Mannschaftsweltmeisters, Frank Ostholt, leitet als Hauptfeldwebel den Bereich Reitsport an der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf. "Das hat sich so ergeben", sagt der 38-jährige Hofherr und Organisator. Mit 30 Reitern ist der Lehrgang ausgebucht. Aus dem Umkreis satteln die IGV-Vorsitzende, Birgit Hohlweg und Kerstin Müller , andere Teilnehmer kommen aus ganz Rheinland-Pfalz-Saar bis nach Wiesbaden. Geritten wird in der Etzenbacher Reithalle jeweils mit drei Reiter-Pferde-Paaren pro Unterrichtsstunde über Geländehindernisse. "Wir beginnen morgens um acht. Zuschauer sind herzlich willkommen", sagt Jochum. Ein Christbaumverkauf und Glühweinfest am Samstag ab 18 Uhr schaffen zugleich Weihnachtsmarkt-Atmosphäre.

2015 hatten Christian Jochum und Lebensgefährtin Jennifer Bender das Gestüt Etzenbacher Mühle erworben und seitdem viel Zeit und Geld investiert, um daraus wieder ein Schmuckstück zu machen. In diesem Herbst wurde der Verein RSC Gestüt Etzenbacher Mühle unter Vorsitz von Jochum, der auch dem Förderverein Kulturgut Zweibrücker Pferd vorsteht, gegründet. Er erklärt: "Nur als Verein können wir auch Turniere durchführen." Mangels Parkplätzen mietet der RSC hierfür allerdings das Landgestüt Zweibrücken mit seinen idealen Bedingungen. Er weiß: "Der große Parkplatz vor der Festhalle ist ideal, um Pferdeanhänger zu parken. Das erwarten die Teilnehmer einfach: nächste Nähe zum Turnierplatz." Das erste Turnier des RSC in Kooperation mit dem Saarländer Michael Meß findet am 4./5. März als Saar-Spa-Masters statt. "Mit Springprüfungen von Klasse A bis M* richten wir uns an ambitionierte Amateuerreiter", sagt Jochum. Während die Profis gut bedient seien, sehe er noch Bedarf für die zahlreichen, guten Amateure in der weiten Region.

Anfang Februar folgt dann der nächste Springlehrgang mit Willi Schaffner, am 11./12. Februar folgt der mit Eva Bitter, danach der Faschingslehrgang mit dem ehemaligen Chef-Bereiter des Landgestüts, Hans-Günter Klein, der auf das Märzturnier vorbereite. Weitere Höhepunkte sind das Turnier zu den Zweibrücker Pferdetagen bis Klasse S** vom 24. bis 27. August im Landgestüt sowie ein weiteres Springturnier bis Klasse M** im Herbst (21./22. Oktober).



Weitere Informationen und Anmeldung bei Christian Jochum (01 73) 6 58 21 80, unter www.gestuet-etzenbacher-muehle.de sowie auf facebook.