| 00:00 Uhr

Eigener Nachwuchs das Kapital

 Neu im Aufgebot der U 23 des FCH sind Andreas Klassen, Tobias Eisel, Michael Palisse, Christian Hoffmann, Lars Drescher, Bono Marjanovic und Bastian Theis. Foto: Hagen
Neu im Aufgebot der U 23 des FCH sind Andreas Klassen, Tobias Eisel, Michael Palisse, Christian Hoffmann, Lars Drescher, Bono Marjanovic und Bastian Theis. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Homburg. Der Trainer des Fußball-Verbandsligisten FC Homburg II, Andreas Sorg, hat einen klaren sportlichen Auftrag. Er soll die jungen Talente weiter fördern und langsam an die Regionalliga-Anforderungen heranführen. Markus Hagen

Nach der Meisterschaft in der Landesliga Ost und dem Aufstieg in die Verbandsliga Nord-Ost lautet die Zielsetzung der U 23 des Fußball-Regionalligisten FC Homburg, sich in der neuen Umgebung zu etablieren. Deshalb hält sich Trainer Andreas Sorg in seiner Prognose zurück, welchen Tabellenplatz er anstrebt.

,,Wir wollen eine ordentliche Runde spielen", lautet Sorgs Forderung. Gleichzeitig will er seine junge Mannschaft mit vielen talentierten Spielern sportlich weiterentwickeln. Der Aufstieg ist für den FCH-Trainer bereits Indiz, dass sich "die gute Jugendarbeit " des FCH bereits auszahlt.

"Diese Strategie in der Jugendarbeit soll auch in den kommenden Jahren weitergeführt werden", betont der Trainer. Die gute Jugend- und Nachwuchsarbeit bei den Grün-Weißen soll weiter Früchte tragen. ,,Für mich und mein Trainerteam gilt, dass wir unsere eigenen A-Jugendspieler taktisch weiter ausbilden", lautet der Anspruch des Trainers. Mit Torwart Jonas Weisenstein, den Abwehrspielern Lars Drescher, Bastian Theis, Bono Marjanovic und Christian Hoffmann sowie den Offensivkräften Michael Palisse, Moses Schäfer und Ibara Eduardo gehören acht Spieler dem Kader an, die aus der eigenen A-Jugend kommen. Max Muhr und Bono Marjanovic hatten in der vergangenen Saison nicht nur mit den Regionalligaspielern trainiert, sondern sie standen verschiedentlich schon im Aufgebot.

Der Aufsteiger vermeldet auch einige Neuzugänge. So kommt der 28-jährige Mittelfeldspieler Andreas Klassen vom Landesligisten SV Schwarzenbach und der 23-jährige Tobias Eisel von der ASV Kleinottweiler, der im Mittelfeld für Akzente sorgen soll. Verlassen haben den Meister Sven Foit, der nun beim FSV Jägersburg II spielt. Alexander Graf wechselte zum SV Kirrberg, der sich als Tabellenzweiter in der Relegation ebenfalls den Aufstieg gesichert hat.

Bis zum Saisonstart am Sonntag, 10. August, wird bei den Homburger fast täglich trainiert. Hinzu kommen zahlreiche Vorbereitungsspiele, in denen sich die U 23 einspielen soll. Nach dem Trainingsauftakt am vergangenen Montag bestreitet der Landesligist an diesem Samstag bereits ab 16 Uhr (ursprünglich 19 Uhr) gegen das gastgebende Olympia Ramstein einen ersten Test. Am Sonntag treten die Homburger bei einem Blitzturnier in Pirmasens an. Auch am Wochenende, 12./13. Juli, ist die FCH-Zweite doppelt im Einsatz. Am Samstag, 12. Juli, wird die Elf von Trainer Sorg beim ,,Ring-Cup" in Pirmasens auflaufen. Ab Sonntag, 13. Juli, spielt der FCH ab 18.30 Uhr beim ,,Sparkassen-Cup" in Großrosseln gegen den Borussia Neunkirchen. Der Oberligist wird von Daniel Paulus vom SVN Zweibrücken trainiert. Eine weitere Bewährungsprobe wartet am 20. Juli beim Turnier des SV Reiskirchen, ehe ab Donnerstag, 24. Juli, die Grün-Weißen bei der Homburger Stadtmeisterschaft antreten, die vom SV Schwarzenbach ausgerichtet wird. Da der Landesligist seinen Rasenplatz schonen will, werden die Spiele auf dem Kunstrasen des Jahnplatzes ausgetragen. Erster Gegner der Homburger in der Vorrunde ist der SV Schwarzenbach.

Bis zum Saisonstart am 10. August warten am 30. Juli beim FC Kleinblittersdorf (Anstoß 19 Uhr) und am 2. August um 15 Uhr beim FSV Saarwellingen noch zwei weitere Tests.