| 23:10 Uhr

EHC Zweibrücken
Dörrs Doppelpack bringt Hornets auf Siegkurs

Zweibrücken. Der EHC Zweibrücken hat einen optimalen Start in die neue Saison in der Eishockey-Regionalliga Südwest gefeiert. Vor 735 Zuschauern in der heimischen Ice-Arena gewannen die Hornets gestern Abend gegen die Eisbären Heilbronn mit 4:2 (1:0/1:0/2:2).

Der Topscorer der vergangenen Saison, Maximilian Dörr, brachte die Zweibrücker im ersten Drittel auf Vorlage von Fabian Fellhauer mit 1:0 in Führung. Im zweiten Drittel leistete die Vorarbeit Hornets-Verteidiger Vladimir Zvonik – der Torschütze war aber der selbe: Dörr traf zum 2:0. Im letzten Spielabschnitt verkürzten die Gäste zunächst auf 1:2. Doch auf Zuspiel von Christian Werth stellte Neuzugang Dustin Bauscher die Zwei-Tore-Führung postwendend wieder her. Weil Marc Lingenfelser im Anschluss einen Penalty vergab, wurde die Schlussphase wieder spannend. Denn 41 Sekunden vor dem Ende verkürzten die Gäste auf 2:3. Doch die Hornets zeigten Nervenstärke. Als die Eisbären in den Schluss-Sekunden die Torwartposition auflösten, traf Werth kurz vor der Schluss-Sirene zum 4:2 ins leere Heilbronner Tor und brachte den Sieg der Zweibrücker zum Saisonstart unter Dach und Fach.

Ausführlicher Bericht folgt