| 20:53 Uhr

Landesliga Ost
Duell mit der „Übermannschaft“

Kirrbergs Trainer Jan Berger.
Kirrbergs Trainer Jan Berger. FOTO: Wolfgang Degott
Landesliga Ost. Zwei Niederlagen gegen Kleinottweiler (0:1) und Wiebelskirchen (1:5) haben Kirrberg die Chance geraubt, wieder den Relegationsplatz in der Landesliga Ost ins Visier zu nehmen. Der SVK hat sich mit seinem Trainer Jan Berger ins Niemandsland der Tabelle verabschiedet. Jetzt kommt mit Hellas Bildstock (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr) die „Übermannschaft“ der Liga, gegen die die Homburger Vorstädter nichts zu verlieren haben. Berger: „Der Gegner hat ein kompaktes Team, das in allen Bereichen ausgeglichen besetzt ist und starken Fußball spielt“. Von Wolfgang Degott

An Motivation, sich dem großen Favoriten entgegen zu stemmen, mit einer herausragenden Leistung vielleicht doch einen Überraschungscoup zu landen fehle es seinen Spielern nicht. Fehlen tun dem 33-Jährigen, der nach Saisonende zum SV Schwarzenbach wechselt, allerdings wichtige Akteure. Familiär sind Tobias Didion und Tim Bauer, beruflich ist Michael Junkes verhindert. Dominik Steiner laboriert an einer Adduktoren- und Leistenverletzung. Fabian Pelzer befindet sich im Urlaub und Henrik Simon befindet sich im Aufbautraining und wird erst in den nächsten Wochen in den Kader zurückkehren. Auf jeden Fall soll bis zum Saisonende weiter oben mitgespielt werden, den Fans gute Leistungen gezeigt werden. „Wir wollen das Bestmögliche erreichen und werden alles dafür tun“, verspricht Berger.