| 21:50 Uhr

Jugend-Regionalliga
Drei Niederlagen für FCH-Nachwuchs

Homburg. Fußball-Regionalliga: Rabenschwarzer Spieltag für U19, U17 und U15 der Grün-Weißen. Von Markus Hagen

Das war nichts mit Punkten. Gleich drei Niederlagen mussten die U19, U17 und U15 des FC Homburg in ihren Partien am Wochenende in der Fußball-Regionalliga Südwest einstecken. Die A-Junioren mit Trainer Michael Berndt unterlagen beim SV Gonsenheim knapp mit 2:3. Die Gäste gingen zwar durch Niklas Baus nach 21 Minuten in Führung, lagen aber nach 45 Minuten durch Tore von Mehmet Yildiz und Daniel Bienek mit 1:2 in Rückstand. Tim Vietze (79.) sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung. Der Homburger U19 gelang nur noch der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Niklas Knosala (90.). Mit drei Punkten auf dem Konto rutschte der FCH in der Tabelle am zweiten Spieltag auf Platz acht ab. Am Samstag spielt die U19 zuhause gegen Arminia Ludwigshafen.

Noch ohne Punkt steht die U17 derzeit lediglich auf Platz elf in der Tabelle der Regionalliga Südwest. Auch sie spielte gegen den SV Gonsenheim und verlor auf eigenem Platz mit 1:3. Nihat Faraji brachte den FCH gleich in der ersten Minute mit 1:0 in Front. Bastian Kreidler (41. Foulelfmeter), Noah Worf (57.) und wieder Kreidler, der in der 78. Minute einen weiteren Foulelfmeter verwandelte, sorgten für die Treffer der Gonsenheimer in der zweiten Hälfte. Am kommenden Sonntag muss die Homburger U17 zum FSV Mainz 05.

Nach der 0:5-Auftaktniederlage gegen die SV Elversberg folgte für die C-Junioren eine 0:4-Niederlage beim TuS Koblenz. Leo Zerwas (13.), Paul Bermet (25.), Martin Jakobs (52.), Marcel Frisch (68.) trafen. Die FCH-C-Jugend liegt nach dieser Niederlage als Schlusslicht auf Rang 14. Am Samstag steht erneut ein Auswärtsspiel an. Das Grün-Weiß-Team fährt in den Westerwald zum EGC Wirges.