| 20:15 Uhr

Bezirksliga Homburg
Doppelbelastung in schwieriger Phase

Klarer Sieger: Nicht nur in diesem Duell, in dem Bierbachs Luca Jacoby gegen Rubenheims Tim Schumacher (li.) ganz souverän klärt.
Klarer Sieger: Nicht nur in diesem Duell, in dem Bierbachs Luca Jacoby gegen Rubenheims Tim Schumacher (li.) ganz souverän klärt. FOTO: Wolfgang Degott
Bezirksligist FSG Parr-Altheim ist am Samstag gegen Rohrbach II, am Montag gegen Blieskastel II gefordert. Von Wolfgang Degott

Bezirksliga Homburg Zwei Spiele binnen 72 Stunden. Das treibt dem Trainer der FSG Parr-Altheim, Dirk Lang, die Zornesröte ins Gesicht. Er bezeichnet es als Wettbewerbsverzerrung und äußert großes Unverständnis über die Verfahrensweise des Fußball-Verbandes. Langs Vorbehalte sind verständlich, da sich seine Mannschaft derzeit in einer sehr schwierigen Phase befindet, auf eine in seiner Trainerlaufbahn historischen Negativserie von acht Niederlagen in Folge zurückblicken muss. Zudem fehlte in Wolfersheim das Glück, musste der entscheidende Gegentreffer (0:1) in der Nachspielzeit hingenommen werden. Jetzt kommt mit der Landesligareserve des SC Blieskastel-Lautzkirchen am Montag, 15 Uhr, in Altheim zwar der Tabellenvorletzte, doch hat die SC-Führung den Klassenverbleib als oberste Prämisse ausgegeben. So will sie die Mannschaft mit Spielern aus der Ersten verstärken, was in Niederbexbach auch fast gefruchtet hatte. Zuvor hat es die FSG am Samstag, 16 Uhr, in Medelsheim aber noch mit dem Aufstiegsaspiranten SV Rohrbach II zu tun.

Weiter fehlt Trainerkollege und Torjäger Marco Wolf und auch auf Spielgestalter Steffen Schwarz muss der 50-jährige verletzungsbedingt verzichten. So fordert Lang die notwendige Aggressivität von seinen Spielern. „Wir brauchen dringend weitere Punkte, um nicht weiter abzurutschen.“

SG Ommersheim-Erfweiler/Ehlingen – SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim 3:2 (0:0) Das Kellerderby entschied Benedikt Baudy in der Nachspielzeit. Nach der torlosen ersten Halbzeit hatte es die letzte halbe Stunde in sich. Lukas Klein (60.) brachte den Gast in Führung, die Elias Hoffmann (65.) egalisierte.  Der Gastgeberführung durch Lukas Thörner (70.) hatte Tim Schumacher (90.) ausgeglichen.



TuS Ormesheim – SG Erbach 2:2 (1:1) Die Gastgeber kamen im ersten Durchgang nicht ins Spiel, konnten aber die Führung der Erbacher (25.) durch Tumaj Talimy (35./FE) ausgleichen. Auch im zweiten Abschnitt gelang den Gästen der erste Treffer durch Sebastian Schmitt (60.). Doch der Aufsteiger konterte durch Steffen Harig (85.).

FV Biesingen – SF Reinheim 2:5 (1:2) Biesingen begann stark, doch Reinheim konterte durch Abdullah Abunabbout (26.) und Lucas Becker (33./FE). Sascha Theis (44./FE) verkürzte, doch Abunabbout (68.), Marco Florsch (78.) entschieden danach die Begegnung. Theis (89.) war nochmals erfolgreich. Marco Nickolaus (90.) machte den Sack endgültig zu.

SV Niederbexbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen II 4:3 (3:3) In der umkämpften Partie, in der die Hausherren im zweiten Abschnitt einige gute Möglichkeiten hatten, eine durch Daniel Collissy (90.) zum Siegtreffer genutzt wurde, blieben die Gäste immer gefährlich. Für Niederbexbach trafen zusätzlich Marius Homberg (16.), Pascal Staats (36.) und Kevin Becker (45.). Die Gäste hatten in Patrick Stumpf (15./18.) und Peter Pusse (32.) ihre Schützen.