| 00:00 Uhr

DJK Bexbach wird Kohlhof nicht unterschätzen

 Beim SV Alschbach läuft es in dieser Saison noch nicht rund. Foto: pma
Beim SV Alschbach läuft es in dieser Saison noch nicht rund. Foto: pma FOTO: pma
Kreisliga A Saarpfalz. Mit sechs Punkten und einem 15:1-Heimsieg gegen den FV Neunkirchen sprang die DJK Bexbach am vergangenen Spieltag der Kreisliga Saarpfalz an die Tabellenspitze. ,,Den Sieg sollte man aber nicht überbewerten, denn der Gegner spielte stark ersatzgeschwächt", meinte DJK-Trainer Volker Malter rückblickend. Michèle Hartmann

Bisher laufe es ganz ordentlich mit seinem neuen Team. Dennoch wolle man noch nicht zu euphorisch auf den weiteren Verlauf der Saison schauen. ,,Am Samstag beim SV Kohlhof müssen wir unsere bisherigen Leistungen bestätigen." Obwohl Kohlhof erst einen Punkt auf dem Konto hat, gebe es keinen Grund den Gegner zu unterschätzen. ,,Kohlhof spielte beim 1:1 in Altstadt sehr stark auf", warnt Malter. Personell muss der neue Trainer der DJK Bexbach auf einige Spieler verzichten. Mit Christian Firmond und Timo Bleyer gibt es zwei Langzeitverletzte, die wegen hartnäckiger Schambeinentzündungen ausfallen. Zudem muss Julian Hennes wegen einer Oberschenkelzerrung passen. Der SV Altstadt, einer der großen Favoriten auf die Meisterschaft, spielt ebenfalls schon am Samstag und die Aufgabe ist alles andere als einfach. Altstadt muss ab 18 Uhr zu Hause gegen die DJK Elversberg Farbe bekennen, die wie die DJK Bexbach mit sechs Punkten optimal aus den Startlöchern kam. Auf Martin Klein folgte beim SV Alschbach Sascha Theis, ein junger, dynamischer 27-jähriger Spielertrainer, von der DJK Ballweiler-Wecklingen gewechselt, der mit seinem Team einen einstelligen Tabellenplatz anpeilt. Doch nach den Auftaktspielen steht die Elf noch mit leeren Händen da. "Wir haben zwar mit Bliesmengen-Bolchen II und Ormesheim zwei schwere Gegner erwischt, doch lief es einfach nicht rund". Dies habe ihn schon überrascht, zumal man in der Vorbereitung sehr gut trainiert habe und die Mannschaft schon gut zusammen gewachsen sei. Gegen die Landesligareserve der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr) sollen nun die ersten Punkte eingefahren werden. Alle Spieler seines 20-köpfigen Kaders seien fit, topmotiviert und bereit jetzt energisch anzugreifen. Mit dabei auch die Neuzugänge Björn Scheller und Klaus Lang, die von Theis‘ Heimatverein FV Biesingen gekommen waren und der Neueinsteiger Dennis Aichouba.