| 23:04 Uhr

Pfedesport
Die VRG räumt ordentlich ab

Die Bundenbacher Zweite freute sich beim Heimspiel über Bronze.
Die Bundenbacher Zweite freute sich beim Heimspiel über Bronze. FOTO: Oliver Leibenouth
Kleinbundenbach. Voltigieren: Auch Gastgeber RFV Bundenbacherhöhe sehr zufrieden mit Auftritten. Von Cordula von Waldow

„Ihr habt ja vielleicht abgeräumt“, hörten die Voltigierer VRG Südwestpfalz beim Bundenbacher Votligierturnier am letzten Mai-Wochenende von vielen Seiten. Tatsächlich sammelte die Voltigier- und Reitgemeinschaft viele goldene Schleifen. So gewann die erst kürzlich neu gegründete L-Gruppe „Team Fario“ den Voltigier-Cup des Pferdesportjournals gegen vier Konkurrenten. „Und das trotz Unsicherheiten in der anspruchsvollen Kür und einem verpatzten Aufgang“, freute sich Trainerin Sandra Schwebius. „Wir hatten so viele Neuzugänge aus anderen Vereinen, dass wir ein zweites L-Team gegründet haben“, erklärt die Longenführerin. Und dies war erst der zweite Auftritt. Zudem wurde Fario als bestes Pferd der Prüfung bewertet. Tatjana Hofer wie Selina Barber zeigten die beste Pflicht hinter M**-Voltigiererin Jana Hahnewald vom 1. VC Homburg. Deren Mannschaft gewann Bronze auf Quintini mit Janina Koch an der Longe“

Vierter wurde die VRG II auf Möbel Martin‘s Charly, longiert von Birgit Pottgiesser. Erfolgreich war auch das erste Zweibrücker Team, das als siegreiche Zwei-Sterne-Gruppe die mittelschwere Konkurrenz um den Pfalz-Pokal auf Möbel Martin‘s Instore Girl, Longe Melissa Habibovic, souverän gewann. Die zweite Gastgeber-Mannschaft, die zum ersten Mal seit ihrem Aufstieg in Klasse M* startete, freute sich auf Gorgi, longiert von Jessica Kiefer, gleich über Bronze. „Wir waren fast erschrocken, so extrem gut waren die Leistungen“, staunten die Bundenbacher. In der L-Pflicht siegte die Bundenbacherhöhe auf Cooper, longiert von Kathrin Roos. Der Schimmelwallach wurde, ebenso wie Countdown, als bestes Pferd ausgezeichnet.

Die international erfolgreiche Bundenbacherin Jasmin Glahn, die für Ingelheim startet und dabei ihrem Heimatverein die Treue hält, gewann auf Countdown, longiert von Mara Marschall, den Einzelwettbewerb der schweren Klasse vor Barbara Köhler von der PSG Zweibrücken, longiert von ihrer Mutter Ruth Köhler auf Willenstein. Mit dem Sieg von Selina Schmidt von der VRG Südwestpfalz vor Celine Radtke auf dem Bronzerang, freute sich der Verein über insgesamt vier goldene Schleifen. Sehr zufrieden waren auch die Bundenbacher, sowohl mit der tollen Stimmung bei fast schon zu heißem Kaiserwetter als auch den gezeigten Leistungen. Der einzige Mann, Jonathan Geib, gewann auf Cooper Silber im L-Einzelvoltgieren vor Lene Triem auf Rang vier. Auch Laura Grim, in diesem Jahr in der mittelschweren Klasse, freute sich, wie gut sie ihre Leistung mit Rang vier abrufen konnte.