| 00:00 Uhr

„Deutschland hat Chancen aufs Endspiel“

Zweibrücken. Deutschland und Brasilien – diese zwei Teams erwarten rheinland-pfälzische Spitzenpolitiker bei der Fußball-WM ganz weit vorne. Finanzminister Kühl nennt Uruguay als Geheimtipp. Svenja Kissel

Das WM-Fieber hat auch die rheinland-pfälzischen Politiker erfasst. Viele von ihnen trauen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei dem Turnier in Brasilien eine Menge zu. Aber sie haben auch andere Top-Teams und Außenseiter auf der Liste.

"Unsere deutsche Mannschaft ist auf alle Fälle einer der Favoriten", sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD ). "Ich tippe, dass wir im Finale auf Brasilien treffen. Dann entscheiden die Tagesform und das nötige Quäntchen Glück." Für ganz stark halte sie auch die Teams aus Spanien und Argentinien. "Außerdem begeistert mich immer die Spielfreude der afrikanischen Mannschaften."

Die gleiche Endspiel-Konstellation prophezeit Sportminister Roger Lewentz (SPD ). "Favoriten bei dieser WM sind aus meiner Sicht natürlich Deutschland und die Gastgeber." Ein Finale zwischen diesen beiden Teams wäre seiner Meinung nach "fantastisch und ein Garant für Hochspannung", bei dem dann das Team von Bundestrainer Joachim Löw als Sieger vom Platz gehen sollte.

Auch Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) sieht die DFB-Elf auf einem guten Weg. "Trotz des Ausfalls von Marco Reus ist jetzt mal ein Titel für Löw fällig." Insgesamt erwartet sie attraktiven Fußball wie bei den vergangenen Turnieren "und dass unsere Spieler Deutschland auch außerhalb des Platzes würdig vertreten".

Finanzminister Carsten Kühl (SPD ) wartet mit einem außergewöhnlichen Tipp auf. "Ich glaube, dieses Mal müssen wir mit einer Überraschung aus dem Kreise der sogenannten Geheimfavoriten rechnen. Uruguay steht da bei mir ganz oben auf dem Zettel." Aber natürlich seien auch Brasilien, Spanien und Deutschland Topfavoriten. "Unsere Jungs schaffen es unter die letzten Vier. Und was dann passiert, wird die Tagesform entscheiden."

"Ganz klar drücke ich der deutschen Nationalmannschaft die Daumen", sagt CDU-Chefin Julia Klöckner. "Die Kicker um Jogi Löw sind zweifelsohne Mitfavoriten im Kampf um den WM-Titel." Allerdings dürfe man auch die Brasilianer nicht unterschätzen. "Sie haben den Heimvorteil auf ihrer Seite." Starke Fans im Rücken beflügelten und könnten eine Mannschaft nach vorne tragen.