| 00:00 Uhr

Derby-Niederlage in Pirmasens für Zweibrücker Kegler

Pirmasens. Die Regionalliga-Kegler der KSG Zweibrücken haben am Samstag das Derby bei der SG Rapid/GWP Pirmasens mit 5581:5478 verloren. Für den Gast gingen auf der 6-Bahnen-Anlage zuerst Christof Ebersold (869 Holz) und Thorsten Machura (877) auf die Bahn und zeigten eine durchwachsene Leistung. red

Pascal Schlag wiederum trumpfte groß auf und spielte sehr gute 955 Holz, sodass die Zweibrücker mit einer 24-Punkte-Führung in die Halbzeit gingen. Im letzten Durchgang spielten Volker Teucke 883 (Zähler) sowie Andreas Jann (942), der ein starkes Spiel machte, und Kai Zimmermann (953), der eine hervorragende Leistung bot. Doch trotzdem sollte es nicht reichen für die KSG.

Die 2. Mannschaft machte es in der Vierer Liga besser und gewann ihr Auswärtsspiel bei der KSG Pfeddersheim II mit 3387:3331. Zu Beginn gingen Tim Ebersold (799 Holz) und Jannik Schlag (856) für die KSG auf die Bahn. Zur Halbzeit lagen die Zweibrücker 15 Holz im Rückstand. Danach waren Uwe Zimmermann (844 Punkte) und Marco Göller (888) für die Blau-Schwarzen an der Reihe, die am Ende den ersten Sieg im zweiten Spiel holten.