| 23:11 Uhr

Verbandsliga Nordost
Schwarzenbach vergeigt die Rasenplatz-Premiere

  Auch ein Treffer von Marin Dujmovic (r.) konnte die Niederlage des SV Schwarzenbach nicht verhindern.
Auch ein Treffer von Marin Dujmovic (r.) konnte die Niederlage des SV Schwarzenbach nicht verhindern. FOTO: Wofgang Degott / Picasa
Fußball-Verbandsliga Nordost: Spitzenreiter Bliesmengen siegt glücklich, Ballweiler souverän, Remis in Limbach, Lehrstunde für Jägersburg II. Von Wolfgang Degott

SV Bliesmengen-Bolchen – Spvgg. Hangard 2:1 (1:1). Glückliche drei Punkte erspielte sich Bliesmengen, der Tabellenführer der Fußballverbandsliga Nordost, am Sonntag gegen die gleichwertigen Hangarder. Die Gäste gingen durch Furkan Erdogan (32.) in Führung, die Maximilian Hess (42.) per Freistoß ausglich. In der 50. Minute setzte Hangard einen Elfmeter an den Pfosten, während die Hausherren praktisch im Gegenzug bei ihrer ersten Chance aus dem Spiel heraus durch Oliver Schramm (52.) zum Siegtreffer kamen.

SV Schwarzenbach – SV Rohrbach 4:5 (1:1). Die Premiere auf dem neuen Rasenplatz verdarben sich die Hausherren durch individuelle Fehler, die Rohrbachs Torjäger Norman Schmitt dreimal (55./64./79.) gnadenlos ausnutzte. Gleich mit dem ersten Angriff gelang den Gästen durch Marius Neu (3.) die Führung. Danach setzte Schwarzenbach die Akzente. Marin Dujmovic (30.) erzielte den verdienten Ausgleich. Maximilian Murr (47.) brachte die Hausherren sogar in Front. Doch Saarlandliga-Absteiger Rohrbach glich durch Lars Borgard (49./FE) aus und ging durch den Dreierpack von Schmitt in Führung. Am Ende konnte Schwarzenbach durch Georgi Margiani (90.) nur noch verkürzen.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – SV Merchweiler 3:0 (0:0). In der kampfbetonten Begegnung sorgte Pascal Gherram (70.) für die SG-Führung. Er verwandelte einen an Frederic Stark verursachten Foulelfmeter. Merchweiler stemmte sich gegen die Niederlage, jedoch fehlten die spielerischen Mittel. Stattdessen legten Mirco Schwalbach (89.) und Cedric Omoregie (90./FE) in der Schlussphase für Ballweiler nach.



Palatia Limbach – SG Lebach/Landsweiler 3:3 (1:3). In der Samstagspartie gingen die Hausherren zwar durch Steven Bettinger (9.) in Führung, doch danach spielten bis zu Pause nur noch die Gäste. Dennis Kremic (11.) und Maximilian Mehle (26./38.) setzten die Überlegenheit in Tore um. Wie verwandelt kam Limbach aus der Kabine, dominierte den zweiten Abschnitt. Julian Lauer (69.) und Carl Maximilian Blug (78.) gelangen die beiden Treffer zum Ausgleich.

SG Thalexweiler/Aschbach - FSV Jägersburg II 6:0 (3:0). Die Hausherren erteilten dem ersatzgeschwächt angereisten Schlusslicht eine Lehrstunde. Der FSV II war überfordert, kassierte durch Sebastian Andlefsko (4.), Max Kühn (9.), Jannick Heinrich (38.), Philipp Zimmer (59.) und Matthias Heinrich (72./87.) die Gegentore.