| 00:00 Uhr

Den Heimnimbus wahren

 Philipp Hamman, der bereits Drittliga-Luft schnuppern durfte, war in der Saarlandliga-Truppe des SV 64 schon häufig der Torgarant. Foto: Marco Wille/pmz
Philipp Hamman, der bereits Drittliga-Luft schnuppern durfte, war in der Saarlandliga-Truppe des SV 64 schon häufig der Torgarant. Foto: Marco Wille/pmz FOTO: Marco Wille/pmz
Zweibrücken. Während die ersten Handball-Mannschaften des SV 64 Zweibrücken bereits in der Winterpause weilen, kämpfen die Saarlandliga-Männer und einige Jugendteams noch einmal um Punkte. Christian Gauf

Fünf Mannschaften des SV 64 Zweibrücken müssen an diesem letzten Handballwochenende des Jubiläumsjahres noch mal ran, bevor die Weihnachtspause beginnt. Dabei hat die zweite Männermannschaft ein Heimspiel gegen den TuS Elm-Sprengen und möchte ihre bislang makellose Heimserie in der Saarlandliga fortsetzen. Spielbeginn ist am Samstagabend um 18 Uhr in der Ignaz-Roth-Halle. Da weder die erste Mannschaft noch die A-Junioren im Einsatz sind, kann SV-Trainer Jürgen Müller voraussichtlich mit komplettem Kader antreten. Die Drittliga-Reserve trifft auf eine gegenüber der zurückliegenden Saison stark verjüngte Elm-Sprenger Mannschaft, die allerdings in Kreisläufer Dominic Hawener einen ehemaligen RPS-Oberligaspieler als Neuzugang begrüßen konnte. Mit 6:10 Punkten belegt der TuS derzeit Platz zehn.

Das für 16 Uhr terminierte Spiel der E2 gegen den TV Birkenfeld fällt aus, weil die Gäste keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen.

Um 13.15 Uhr empfängt die weibliche D-Jugend die JSG Dirmingen/Schaumberg, und um 14.30 Uhr hat die männliche D2 Heimrecht gegen die JSG Merzig-Brotdorf.

Mit der vierten Männermannschaft und der zweiten Frauenmannschaft müssen auch nochmals zwei SV-Teams auswärts antreten. Die zweite Frauenmannschaft spielt am Samstag um 16 Uhr in Birkenfeld , die vierte Männermannschaft am Samstagabend um 17 Uhr in Wellesweiler gegen den TuS Wiebelskirchen.

Das Saarlandliga-Spiel der männlichen B2 bei der JSG Südostsaar fällt aus, weil mit Yannick Mangold , Mirco Frank und Jonathan Jung auch drei Spieler dieser Mannschaft für die Saarauswahl nominiert sind, die am Wochenende zum Grenzlandpokal nach Lothringen fährt. Der Grenzlandpokal dient auch als Vorbereitung auf den Länderpokal am zweiten Januarwochenende. Beim Grenzlandpokal sind die Jungs der Jahrgänge 1998 und jünger und die Mädels der Jahrgänge 1999 und jünger im Einsatz. Vom SV 64 Zweibrücken sind dabei: Isabelle Rubeck, Hannah Scholtes und Annalena Frank, bei den Jungs sind mit Niklas Bayer, Tom Grieser, Tim Groß, Leo Herrmann, Alessandro Lehr, Torben Nattermann, Marc-Robin Eisel, Kian Schwarzer und Tim Schaller sogar neun Spieler direkt nominiert und mit Mike Finkler, Jonathan Jung, Mirco Frank und Yannick Mangold vier weitere B-Jugendliche als Ersatzkandidaten.