| 20:09 Uhr

DCU-Landespokal
In Pokalrunde zwei ist Schluss für Dellfelder Kegler

Mehlingen/Dellfeld. Für die Kegelherren des KV Dellfeld bedeutete die zweite Runde des DCU-Landespokals Rheinhessen die Endstation. In ihrem Dreier-Turnier in Mehlingen musste sich die Landesliga-Mannschaft dem SKC Mehlingen sowie der TSG Haßloch beugen. red/ski

Die Regionalliga-Truppe der TSG dominierte von Beginn an das Spiel und wurde am Ende auch Gruppensieger mit 1873 Holz. Das Spiel um den zweiten Platz blieb bis zum letzten Durchgang offen. Jedoch erwischte der Mehlinger Schlussspieler Daniel Matheis einen besseren Tag und konnte mit dem Tagesbestergebnis von 501 Holz die Mehlinger mit 1832 Punkten in die nächste Runde kegeln. Bester Kegler bei der KV Dellfeld (1787) war Reiner Irlbeck mit 474 Holz, gefolgt von Dominic Raquet (453), Oswald Gimber (433) sowie Harald Mau (427).

Damit ziehen Haßloch und Mehlingen in die nächste Pokalrunde am 4. Januar ein. Aus den anderen Zweitrundenpartien qualifizierten sich zudem der KSV Kuhhardt III, der SKK Rapid Pirmasens 1932 II, der KV Grünstadt II, Barbarossa Kaiserslautern, der Post SV Ludwigshafen sowie der KSV AN Thaleischweiler.

Die Dellfelder Regionalliga-Damen werden aufgrund der geringen Teilnehmerzahl erst nächstes Jahr in den Pokalwettbewerb starten.



www.rhp.dcu-ev.de