| 20:42 Uhr

Favoriten setzen sich durch
D-Junioren kämpfen um Tickets zur Hallen-Kreismeisterschaft

Dahn. Am Sonntag wurde in Dahn das Qualifikationsturnier zur Hallen-Fußball-Kreismeisterschaften der D-Junioren am 17. Februar in der Zweibrücker Westpfalzhalleausgespielt.

Am Sonntag wurde in Dahn das Qualifikationsturnier zur Hallen-Fußball-Kreismeisterschaften der D-Junioren am 17. Februar in der Zweibrücker Westpfalzhalleausgespielt.

Das für die Zuschauer spannendste Spiel war die Partie zwischen dem FK Pirmasens und der SG Pirmasens. Überraschend gab der FKP weitere Punkte ab und belegte am Ende hinter dem SV Ixheim Rang zwei.

Enger als in Gruppe E konnte es nicht mehr zugehen. Zwar wurde der FKP II ohne Verlustpunkt souverän Erster, doch dahinter belegten mit JFV Zweibrücken, JSG Münchweiler und MTV Pirmasens gleich drei Mannschaften Rang zwei. Diese waren nicht nur punkt- und torgleich, sondern auch die Anzahl den geschossenen Tore war dieselbe. So musste das Sechs-Meter-Schießen entscheiden, wer Rang zwei belegt. Es traten aber nur die JFV Zweibrücken gegen die JSG Münchweiler an und die Zweibrücker siegten mit 3:2. Der MTV Pirmasens zog sein Team vor dem Stechen zurück.



Erfreut war Turnierleiter Andreas Humbert über das Abschneiden der JSG Wasgau, die sich für die Kreismeisterschaft qualifizierte. Gleiches gilt für JSG Münchweiler, JSG Rieschweiler, SV Ixheim, SV Hermersberg und FK Pirmasens II als Gruppensieger. Gruppenzweiter und ebenfalls bei den Kreismeisterschaften dabei sind JSG Lemberg, JSG Wasgau, FK Pirmasens, SV Burgalben und JFV Zweibrücken. Als beste Gruppendritte haben sich JSG Rieschweiler II und JFV Zweibrücken II qualifiziert.