| 20:05 Uhr

Cross-Saarlandmeisterschaft
Crossläufer trotzen Wind, Matsch und Regen

 Dreck verschmiert, verschwitzt und durchnässt kamen die Teilnehmer bei den Saarlandmeisterschaften im Crosslauf ins Ziel.
Dreck verschmiert, verschwitzt und durchnässt kamen die Teilnehmer bei den Saarlandmeisterschaften im Crosslauf ins Ziel. FOTO: Hagen / Markus Hagen
Bexbach . Rund 300 Läufer machten sich auch bei widrigen Bedingungen bei den Saarlandmeisterschaften in Bexbach auf die Strecken. Von Markus Hagen

Es stürmte und regnete in Strömen. Alles andere als einladende Bedingungen für die rund 300 Cross-Läufer, die sich am Sonntag bei den Saarlandmeisterschaften in Bexbach auf die Strecke machten. Dennoch war die Zahl der Starter aller Altersklasse an diesen Titelkämpfen schon erstaunlich. „Für die Crossläufer sind diese sicherlich schlechten Bedingungen kein Grund, nicht zu kommen. Die Teilnehmerzahl war schon sehr gut“, sagt Steffen Schindler, Moderator der Veranstaltung und Mitglied im Organisationsteam.

Auf matschigem Untergrund ging es vom Start und Ziel auf dem Gelände des SV Bexbach in Richtung Kleinottweiler durch die Wälder. Je nach Altersklasse mussten 2000 bis 6000 Meter bewältigt werden. „Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, auch wenn es ziemlich schwierig war, sich durch das matschige Gelände zu kämpfen und bei dem Regen durchzulaufen“, nahm Josephine Siehr von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal die schlechten Witterungsverhältnisse sehr gelassen hin. Als neue Saarlandmeisterin der U16 fiel ihr das nach den 2000 Metern aber auch relativ leicht. Zufrieden konnte auch Sarah Seel vom TV Kirkel sein, die immerhin Vizemeisterin bei der U12 wurde. Bei der W13 platzierte sich Susanne Marie Klein von der LG Run N Ride Bexbach, dem gastgebenden Mitveranstalter dieser Meisterschaft, auf Platz sechs. Bei der M13 landete Noha Lezius vom TV Oberbexbach auf Rang acht.

Über die 4000 Meter zeigte Florian Seel vom TV Kirkel mit Platz fünf eine gute Leistung. In der Hauptklasse der Männer über 6000 Meter setzte sich Alexander Bock vom LC Lehrlingen nach 21:54 Minuten souverän als Saarland-Crossmeister durch. Mitfavorit Ives Becker vom LG Saar Team hatte als Zweiter schon 15 Sekunden Rückstand. Bei den Senioren M35 über 6000 Meter kam Oliver Grün von LG Run Bexbach auf Platz acht. Vereinskollege Pascal Pirrung wurde bei der M40 Neunter. Andreas Paul (TV Kirkel) belegte bei der M45 Platz zehn.



Franz Hüther und Peter Birtel von der LG Run Bexbach freuten sich als Zweite und Dritte bei den Senioren M65 über den Sprung aufs Siegerpodest. „Trotz schlechter Witterung war es eine schöne Veranstaltung“, zog Steffen Schindler ein zufriedenes Fazit. Sein Dank ging auch an die rund 50 Helfer der Laufabteilung des TV Bexbach, dem Prießnitz-Kneippverein und des SV Bexbach für die Unterstützung bei diesen Saarland-Crossmeisterschaften.