| 20:58 Uhr

Speerwurf-Meeting
Christin Hussong wirft sich auch in Offenburg auf Rang zwei

 Gut angelaufen ist die Saison für LAZ-Speerwerferin Christin Hussong: Auch in ihrem zweiten Wettkampf gelang ein sehr ordentlicher Wurf.
Gut angelaufen ist die Saison für LAZ-Speerwerferin Christin Hussong: Auch in ihrem zweiten Wettkampf gelang ein sehr ordentlicher Wurf. FOTO: picture alliance / dpa / Jens Wolf
Offenburg. Erneut „einen guten Tag“ hat Speerwerferin Christin Hussong erwischt. Beim Meeting in Offenburg landete die Athletin des LAZ Zweibrücken am Samstag mit 63,52 Metern auf Rang zwei. Einen halben Meter hinter der Chinesin Liu Shiying. Von Svenja Hofer

Damit hat die 24-Jährige ihre gute Form erneut unter Beweis gestellt. Bereits zum Saisonauftakt vor einer Woche hatte Hussong geglänzt. Mit 66,36 Metern hatte sie in Halle nicht nur eine starke Saisonbestleistung vorgelegt und die EM-Norm (60,00m), die sie bereits im März beim europäischen Winterwurf-Cup geknackt hatte, bestätigt, sondern zudem ihre zweitbeste Weite ihrer Karriere überhaupt erzielt.

Überraschend die Qualifikationsweite für die Europameisterschaften in Berlin (7. bis 12. August) hat in Offenburg die Viertplatzierte Dana Bergrath vom TSV Bayer Leverkusen gemeistert. Mit 60,06 Metern leistete sie Maßarbeit. Weiter unter den geforderten 60,00 Metern ist die Weltmeisterin von 2015, Katharina Molitor (Bayer Leverkusen) geblieben. Mit 59,38 Metern landete sie auf Rang fünf. Bis zur DM Mitte Juli in Nürnberg hat die Leverkusenerin aber Zeit, die Norm zu meistern.

Für Christin Hussong geht es nun bereits am kommenden Donnerstag mit dem nächsten Wettkampf weiter. Ebenso wie Molitor misst sie sich beim Diamond-League-Meeting in Oslo (Norwegen) mit der internationalen Konkurrenz.