| 22:49 Uhr

Straffes Programm
Christin Hussong wirft heute in Rovereto

Zweibrücken. Von Termin zu Termin, von Wettkampf zu Wettkampf eilt Christin Hussong derzeit. Ihre Lockerheit hat die Speerwurf-Europameisterin dabei scheinbar nicht verloren. Obwohl es der 24-jährigen Athletin des LAZ Zweibrücken nach dem Titel vor knapp zwei Wochen in Berlin schwer fiel, „ sich zu motivieren“, legte sie bereits vergangene Woche beim Sieg in Thum mit Meetingrekord von 65,07 Metern erneut eine starke Weite hin. Von Svenja Hofer

Die Sommersaison der Herschbergerin ist aber auch damit noch nicht beendet. Schon heute Abend misst sie sich beim Meeting im italienischen Rovereto.

Eine kleine Zugabe erwartet die LAZ-Athletin dann am 2. September. Nach dem starken Abschneiden der deutschen Leichtathleten haben die Istaf-Macher in Berlin das Programm umgestellt und eigens für die 24-Jährige eine spezielle Speerwurf-Gala geschaffen. Krönender Abschluss eines herausragenden Sommers soll dann eine Woche später der Continental-Cup in Ostrava (Tschechien) werden, bei dem vier Mannschaften aus Afrika, Amerika, Australasien (Ozeanien/Asien) und Europa gegeneinander antreten.

Neben dem sportlichen Programm bestreitet Christin Hussong derzeit auch einen Feiermarathon. Nach dem Empfang beim LAZ sowie in ihrer Heimatgemeinde Herschberg steht am Donnerstag, 30. August, der nächste an. Ab 18 Uhr würdigt die Stadt Zweibrücken die Goldmedaillengewinnerin von Berlin mit einem Empfang und dem Eintrag ins Goldene Buch.