| 20:46 Uhr

Premierensieg
Christin Hussong siegt mit Saisonbestleistung

Lausanne. Die Speerwurf-Europameisterin vom LAZ Zweibrücken gewinnt das Diamond-League Meeting in Lausanne. Von Mirko Reuther

Christin Hussong ließ gestern Abend die nackten Zahlen für sich sprechen. Auf Instagram postete die Speerwurf-Europameisterin vom LAZ Zweibrücken die Ergebnisübersicht des Leichtathletik-Meetings in Lausanne. „Erster Sieg in der Diamond-League!“, schrieb die 25-Jährige unter die Liste – auf der sie ganz oben an der Spitze zu finden war.

Eindrucksvoll hatte die Herschbergerin zuvor unterstrichen, dass sie ein ernstes Wort mitreden wird, wenn bei der Leichtathletik-WM in Doha im Herbst die Medaillen vergeben werden. Gestern gewann sie nicht nur erstmals ein Spitzenmeeting der Diamond-League-Reihe – sondern warf mit 66,59 Metern auch Saisonbestleistung. Sie blieb zwar rund einen Meter unter der Weltjahresbestleistung von Huihui Lyu aus China. Und dennoch: Die Europameisterin, die in dieser Saison bislang gute – aber noch keine überragenden Ergebnisse erzielt hatte, hat im Hinblick auf die Wüsten-WM ein starkes Zeichen an die Konkurrenz gesendet.

Zittern musste die 25-Jährige noch einmal am Ende. Denn die Australierin Kelsey-Lee Barber hatte sich ihren besten Wurf für den Schluss aufgehoben. Barbers 65,63 Meter im sechsten Versuch waren stark – aber nicht stark genug für Hussong. Weltmeisterin Barbora Spotakova aus Tschechien (63,79 Meter) wurde Dritte.



„Es war ein toller Tag. Ich wusste, dass ich weiter werfen kann als in meinen letzten Wettkämpfen. Ich weiß aber auch, dass es noch besser geht“, sagte die Siegerin, die am Dienstag beim Meeting in Luzern als Titelverteidigerin an den Start geht.