| 20:36 Uhr

Volles Programm
Christin Hussong lässt Speer schon heute wieder fliegen

 Für LAZ-Speerwerferin Christin Hussong ist die Saison nach der EM noch lange nicht beendet.
Für LAZ-Speerwerferin Christin Hussong ist die Saison nach der EM noch lange nicht beendet. FOTO: dpa / Michael Kappeler
Zweibrücken. Die Europameisterin tritt diesen Freitag bei den Werfertagen in Thum an. Bis zum Saisonende hat die LAZ-Athletin noch weitere Wettkämpfe geplant. Von Martin Wittenmeier

Keine Zeit zum Durchschnaufen gönnt sich die frisch gebackene Europameisterin im Speerwurf, Christin Hussong. Noch mindestens vier Wettkämpfe hat die Athletin des LAZ Zweibrücken in diesem Sommer geplant. Den nächsten bereits heute Abend bei den 15. Werfertagen im sächsischen Thum. Dort will die Herschbergerin ihre bestechende Form erneut unter Beweis stellen. Allerdings wartet in Thum starke Konkurrenz. So wird es für Christin Hussong ein Wiedersehen unter anderem mit Nikola Ogrondnikova (Tschechien) geben, die bei der EM in Berlin Silber gewonnen hat. Hussongs Nationalmannschaftskollegin Dana Bergrath ist in Sachsen ebenfalls am Start.

Im Anschluss geht es für die 24-Jährige weiter nach Italien, wo die LAZ-Athletin am kommenden Donnerstag, 23. August, beim Meeting in Rovereto den Speer wieder weit fliegen lassen will. Eine kleine Zugabe erwartet Christin Hussong dann am Sonntag, 2. September. Nach dem starken Abschneiden der deutschen Leichtathleten haben die Istaf-Macher in Berlin das Programm umgestellt und eigens für die 24-Jährige eine spezielle Speerwurf-Gala mit vier Teilnehmerinnen geschaffen.

Krönender Abschluss einer herausragenden Sommer-Saison, in der Hussong ihre Bestweite auf 67,90 Meter gesteigert hat und nun die drittbeste deutsche Speerwerferin aller Zeiten ist, soll dann eine Woche später am 9. September der Continental-Cup in Ostrava (Tschechien) werden, bei dem vier Mannschaften aus Afrika, Amerika, Australasien (Ozeanien/Asien) und Europa gegeneinander antreten. Der Vergleich findet, ähnlich wie die Olympischen Spiele, nur alle vier Jahre statt und wurde zuletzt 2014 im marokkanischen Marrakesch ausgetragen.