| 00:00 Uhr

Chiara Conrad und Jill Grunder Klasse für sich

 Jill Grunder hat sich für die Landesmeisterschaft am Wochenende in Haßloch qualifiziert. Foto: Rayer
Jill Grunder hat sich für die Landesmeisterschaft am Wochenende in Haßloch qualifiziert. Foto: Rayer FOTO: Rayer
Zweibrücken/Limburgerhof. Zwei erste, zwei zweite und drei dritte Plätze sicherten sich die Turnerinnen der VT Zweibrücken bei den Pfalzmeisterschaften und Landesbestenkämpfen in Limburgerhof. Acht Turnerinnen starten am Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Haßloch. red

Acht Turnerinnen der VT Zweibrücken (VTZ) haben sich für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften an diesem Wochenende in Haßloch qualifiziert. Zwei erste, zwei zweite und drei dritte Plätze waren die Ausbeute der Turnerinnen bei den Pfalzmeisterschaften und Landesbestenkämpfen in Limburgerhof .

Wie umkämpft die Medaillenplätze waren, zeigen die Ergebnisse der jüngsten Teilnehmerinnen im Jahrgang 2007. Paula Legner errang bei ihren ersten Pfalzmeisterschaften mit 53,00 Punkten einen ausgezeichneten dritten Platz. Die Erst- und Zweitplatzierten hatten lediglich 0,15 beziehungsweise 0,10 Punkte Vorsprung. Neele Schimmel und Sheyla Oberst belegten die Plätze 15 und 16.

Erfolgreich verteidigte Chiara Conrad ihren Pfalzmeistertitel im Jahrgang 2006 mit 0,30 Punkten Vorsprung vor Mara Kästel (TSG Haßloch ) und Alexandra Morgel (TV Edenkoben). Knapp am Treppchen vorbei schrammte Jule Neumann als Vierte, die für ihren Sprung die beste Wertung erhielt, vorbei. Das gute Ergebnis rundete Mia Bouquet mit einem 8. Platz ab.

Auch im Jahrgang 2005 brachten die VTZ-Mädchen eine Medaille mit. Mit der höchsten Sprungwertung erturnte sich Lina Meister die Bronzemedaille mit 56,55 Punkten hinter Lina Zimpelmann und Nina Elsner (beide TV Schwegenheim ). Nur 1,70 Punkte dahinter belegte Emma Baumann den zehnten Platz. Die Qualifikation für die Landesmeisterschaft gelang Sarah Conrad mit dem dritten Platz im Jahrgang 2003/04 mit 60,30 Punkten hinter Caroline Beil (62,10/ TSG Haßloch ) und Alea Degen (61,65/TV Schwegenheim ) platzieren. Celine Djalali wurde Elfte, und Josephine Wunderberg belegte den 15. Rang. Bei den Landesmeisterschaften startet auch Luisa Hausner (Jg. 2002). Mit 63,80 Punkten erreichte sie den zweiten Platz hinter Stefanie Ulrich vom TV Wörth (64,75). Lisa Ahrens (59,15) wurde Sechste nach einem groben Patzer am Boden.

Die zweite Pfalzmeisterschaft gelang Titelverteidigerin Jill Grunder (Jg. 1999/2000). Mit Höchstwertungen an Sprung, Barren und Boden erreichte sie 66,65 Punkte und verwies Anika Fischer (65,50/Schwegenheim ) und Ann-Sophie Obermayer (61,45/Wörth) auf die Plätze. Undankbare Vierte wurden Marie Bastian (Jg. 1997/98) mit 63,55 Punkten und Michaela Lang. (Jg. 1996 und älter) mit 63,55.

Bei den Landesbestenkämpfen musste sich Melissa Schunck nur um 0,15 Punkte Johanna Müllner (TV Schwegenheim ) geschlagen geben. Sie erhielt mit 14,96 Punkten die beste Balkenwertung.