| 23:12 Uhr

Fußball-Oberliga
Chancenverwertung stimmt noch nicht beim FC Homburg

Morlautern. Der Tabellenführer der Fußball-Oberliga lässt beim 2:0-Testspielsieg in Morlautern viele Möglichkeiten aus.

Knapp eine Woche vor dem Start in die Punktrunde der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hat Spitzenreiter FC Homburg am Samstag sein letztes Vorbereitungsspiel beim Ligakontrahenten SV Morlautern mit 2:0 gewonnen. Wie in den Testspielen zuvor vergaben die Grün-Weißen aber zu viele klare Torgelegenheiten.

FCH-Trainer Jürgen Luginger bot diesmal seine bestmögliche Formation in der Startelf auf. Auf den gesperrten Mannschaftskapitän Christian Telch und den weiterhin verletzten Torjäger Patrick Dulleck (muskuläre Probleme mit der Wade) musste der 50-jährige Coach erneut verzichten. Der FC Homburg bestimmte auf dem teilweise verschneiten Kunstrasen des SV Morlautern das Geschehen, lag aber zur Pause nur mit 1:0 in Führung. Tim Stegerer hatte nach 31 Minuten getroffen. In der zweiten Halbzeit erhöhte Tom Schmitt (70.) auf 2:0. Anschließend nahm Luginger zahlreiche Wechsel vor. Ein Treffer gelang dem FCH aber nicht mehr, auch wenn Morlautern die Partie nach einem Platzverweis für Erik Tuttobene (76.) in Unterzahl beenden musste.

Am kommenden Sonntag, 24. Februar, beginnt für den FC Homburg mit dem Heimspiel um 14 Uhr im Waldstadion gegen den FSV Salmrohr die Oberligarunde.