| 00:00 Uhr

BTTF-Zweite sammelt Big Points im Aufstiegskampf

 Souverän: Laura Molter sicherte sich mit den BTTF-Frauen einen 8:1-Sieg gegen Verfolger TTC Winnweiler. Foto: Wittenmeier
Souverän: Laura Molter sicherte sich mit den BTTF-Frauen einen 8:1-Sieg gegen Verfolger TTC Winnweiler. Foto: Wittenmeier FOTO: Wittenmeier
Zweibrücken. Nichts für schwache Nerven war der Auftritt der Herren II in Höheinöd. Lange musste der Tabellenzweite einem Rückstand hinterherlaufen, ehe am Ende doch gejubelt werden durfte. Die erste Mannschaft hatte da deutlich weniger Arbeit. Martin Wittenmeier

Langsam aber sicher kann die erste Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken den Sekt kaltstellen. Die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga rücken immer näher. Auch Aufsteiger TTC Riedelberg III war am Wochenende kein echter Prüfstein für die Bickenalbtaler. Mit einer 9:1-Packung wurden die Gäste, die lediglich fünf Spieler aufbieten konnten, wieder nach Hause geschickt. Mehr Spannung verspricht das Spitzenspiel am kommenden Sonntag. Dann sind die Zweibrücker (31:1-Punkte) beim Tabellenzweiten TTC Käshofen (25:7) gefordert.

Zwei Punkte, die im Aufstiegsrennen noch Gold wert sein können, erkämpften die Herren II in der Kreisliga West beim TV Höheinöd II. Lange sah es allerdings nicht nach Zählbarem aus. Der Auftakt ging völlig daneben, alle drei Doppel schnappten sich die Gastgeber, die zwischenzeitlich mit 4:1 und 6:3 in Front lagen. Mit seinem Viersatzerfolg über Markus Munzinger läutete Andreas Blatt die Aufholjagd ein. Schließlich drehten die Zweibrücker den Spieß um, führten vor dem abschließenden Doppel mit 8:7. Hier hatten Harald Kraft und Tristan Wolk die besseren Nerven und setzten sich gegen das Höheinöder Duo Stengel/Metzner in drei engen Durchgängen mit 11:9, 12:10 und 11:8 durch. Mit nunmehr 23:3-Punkten liegen die Bickenalbtaler hinter dem unangefochten Primus aus Mörsbach als Ligazweiter weiter auf Kurs Bezirksklasse. Fünf Zähler beträgt der Vorsprung auf die beiden Verfolgerteams aus Höhfröschen (jeweils 22:8), die bereits zwei Spiele mehr ausgetragen haben.

Lange musste die Dritte auf ihre ersten Punkte in der Rückrunde warten, im Heimspiel gegen den TV Rieschweiler II hat es endlich geklappt. Beim 8:4 waren Holger Blauth (2), Wolfgang Gros (2), Werner Brück und Harald Heil erfolgreich, zudem wurden beide Doppel gewonnen. Ein hartes Stück Arbeit mussten die Herren IV in der Kreisklasse A verrichten, um aus Höhfröschen beide Punkte zu entführen. Beim knappen 8:6 ging es über die volle Distanz. Harald Draxel, Jonas Simon und Johannes Götte steuerten hier jeweils zwei Einzelsiege bei. Gut aufgelegt präsentierten sich Johannes Erb und Roman Fieger beim 8:4-Erfolg der Fünften gegen die SF Walshausen III. Beide blieben in ihren drei Einzeln ohne Niederlage. Christoph Rapp und das Doppel Fieger/Rapp rundeten den Heimsieg ab. Lange Gesichter gab es dagegen bei der sechsten Mannschaft. Die Einzelerfolge von Jano Streb (2), David Bullacher und Björn Molter konnten die 4:8-Niederlage gegen den SV Weselberg V nicht abwenden.

Einen riesigen Schritt Richtung Relegation haben die BTTF-Damen I gemacht. Mit 8:1 fertigten Laura Molter, Sophie Semmet, Kerstin Wolk und Leonie Molter ihren hartnäckigsten Verfolger, den TTC Winnweiler II ab und liegen hinter Tabellenführer TSG Kaiserslautern II auf dem zweiten Rang.

Reichlich Lehrgeld musste dagegen die zweite Damenmannschaft am vergangenen Wochenende zahlen. Gegen den Ligavierten aus Brücken kam das Team mit 0:8 unter die Räder.