| 22:06 Uhr

BTTF-Herren nach Stotterstart souverän

 In der Rückrunde in Topform: BTTF-Spitzenspieler Sascha Als gewann auch gegen Bruchweiler wieder seine beiden Einzel. Foto: Wittenmeier
In der Rückrunde in Topform: BTTF-Spitzenspieler Sascha Als gewann auch gegen Bruchweiler wieder seine beiden Einzel. Foto: Wittenmeier FOTO: Wittenmeier
Zweibrücken. Den Anschluss an das Mittelfeld haben die Bezirksliga-Herren der BTTF Zweibrücken hergestellt. Beim 9:3 gegen Bruchweiler boten die Bickenalbtaler ihre bisher beste Saisonleistung. Eine Klatsche kassierten dagegen die Damen I. Martin Wittenmeier

Einen Abend, an dem fast alles passte, hatte die erste Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken am Wochenende im Heimspiel gegen den TTC Bruchweiler erwischt. Unerwartet deutlich mit 9:3 gewann der Bezirksligist die Partie und überzeugte vor allem durch seine Geschlossenheit. Jeder Spieler trug sich in die Siegerliste ein, Sascha Als und Peter Morgenthaler sogar doppelt. Da war es für die Bickenalbtaler zu verschmerzen, dass der Start ein wenig holprig verlief. In den Doppeln konnten nur Alexander Spies und Peter Morgenthaler beim 3:0-Sieg über Christoph Burkhart/Manfred Geschwind punkten. Als (2), Spies, Morgenthaler (2), Benjamin Haag, Artur Herte und Thomas Gros, der den fehlenden BTTF-Kapitän Till Keller glänzend vertrat, machten den fünften Saisonsieg perfekt.

Einige unglückliche Fünfsatzniederlagen brachten die Bezirksklasse-Herren beim 3:9 im Auswärtsspiel beim TTC Käshofen auf die Verliererstraße. Henrik Sostmann und Thomas Gros (9:11) gegen Kaiser/Hettinger, Jonas Simon und Tristan Wolk (13:15) gegen Höh/Hüll und Thomas Gros (10:12) im Einzel gegen Käshofens Michael Hettinger fehlten jeweils nur zwei Punkte zum Sieg.

Die Herren III wahrten dagegen ihre Chancen im Titelrennen der Kreisklasse A Nordwest durch einen 8:2-Erfolg bei den Sportfreunden Walshausen II. Noah Schallert (2), David Bullacher (2), Roman Fieger (2) und die Doppel Schallert/Fieger und Bullacher/Wittenmeier punkteten für den Tabellendritten. Die Vierte gewann in der selben Spielklasse ihr Heimspiel gegen den TTC Höhfröschen IV mit 8:3. Nach zwei Doppelsiegen waren Noah Schallert, Harald Heil (2), Holger Blauth und Werner Brück (2) erfolgreich. Chancenlos waren die Herren V beim 0:8 gegen den TV Höheinöd III.



In der Kreisklasse B West sicherte sich die sechste Herrenmannschaft ein 8:4 gegen Hornbach. Bester Spieler war Karl-Heinz Wolk mit drei gewonnenen Einzeln und einem Doppelsieg an der Seite von Joshua Schatzmann.

Mit der 0:8-Heimniederlage gegen den direkten Abstiegskonkurrenten TuS Hochspeyer machten die Damen der BTTF Zweibrücken den Fehlstart in die Rückrunde der Ersten Pfalzliga komplett. Trotz etlicher enger Spiele errangen die Bickenalbtaler keinen Punkt. Die zwei fehlenden Stammspielerinnen Sophie Semmet und Kerstin Wolk waren nicht zu ersetzen. Ebenfalls leer gingen die Damen II im Heimspiel der Zweiten Pfalzliga gegen die TSG Kaiserslautern III aus. Mit 3:8 wurde die Partie verloren.