| 20:16 Uhr

Tischtennis
BTTF-Herren II steigen aus Bezirksklasse ab

Zweibrücken. Das war’s! Der Abstieg der zweiten Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken aus der Bezirksklasse West ist besiegelt. Durch ein 5:9 im vorgezogenen Saisonfinale gegen die SF Walshausen müssen die Bickenalbtaler den Gang in die Kreisliga als Tabellenletzter (4:40-Punkte) antreten. Obwohl das Team in vielen Spielen gut mithielt, sprangen lediglich zwei Siege heraus.

Das war’s! Der Abstieg der zweiten Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken aus der Bezirksklasse West ist besiegelt. Durch ein 5:9 im vorgezogenen Saisonfinale gegen die SF Walshausen müssen die Bickenalbtaler den Gang in die Kreisliga als Tabellenletzter (4:40-Punkte) antreten. Obwohl das Team in vielen Spielen gut mithielt, sprangen lediglich zwei Siege heraus.

Auch gegen Walshausen wäre zumindest ein Punkt möglich gewesen. Doch zwei unglückliche Niederlagen von Henrik Sostmann gegen Stefan Sprau und Yasser Obeid gegen Abwehrspezialist Karl Heintz (je mit 11:13 im fünften Satz) brachten das Schlusslicht auf die Verliererstraße. Statt mit 4:3 zu führen, lagen die BTTF 2:5 zurück. Zuvor hatten Cornell Wilhelm und Martin Wittenmeier das Walshauser Doppel Karl Heintz/Albert Baumeister glatt mit 3:0 besiegt, Andreas Blatt gegen Michael Schieler einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt und noch gewonnen. Nach den beiden klaren Erfolgen von Wilhelm (3:0 gegen Albert Baumeister) und Wittenmeier (3:0 gegen Gerd Bruck) im hinteren Paarkreuz keimte wieder Hoffnung auf. Allerdings nur kurz. Walshausen legte direkt nach, gewann drei Einzel in Folge und zog auf 8:4 davon. Zwar gelang es Yasser Obeid noch einmal zu verkürzen, aber nach dem 0:3 von Wilhelm gegen Bruck war die Partie entschieden.