| 00:00 Uhr

BTTF-Herren I: Wiederaufstieg ist das Ziel

 Nach dem unglücklichen Abstieg zählt für die erste Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken um Kapitän Keller nur die direkte Rückkehr in die Bezirksliga West. Foto: Martin Wittenmeier
Nach dem unglücklichen Abstieg zählt für die erste Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken um Kapitän Keller nur die direkte Rückkehr in die Bezirksliga West. Foto: Martin Wittenmeier FOTO: Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Eine schwache Vorrunde hatte den BTTF-Herren I in der vergangenen Saison den Klassenverbleib in der Bezirksliga gekostet. Jetzt plant man den direkten Wiederaufstieg, eine neue Nummer eins soll dabei helfen. Martin Wittenmeier

Die erste Herrenmannschaft der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken hat ein klares Ziel vor Augen: Nach dem unglücklichen Abstieg in die Bezirksklasse, zählt in dieser Spielzeit nur die sofortige Rückkehr in die Bezirksliga Westpfalz.

Bei den Bickenalbtalern ist Sascha Als die neue Nummer eins. Der 31-Jährige spielte in der vergangenen Runde beim Stadtrivalen VT Zweibrücken in der ersten Pfalzliga und ist nun an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. Peter Morgenthaler schlägt weiterhin im vorderen Paarkreuz auf. Mannschaftskapitän Till Keller ist auf Position drei gerutscht und zählt zu den stärksten Spielern im mittleren Paarkreuz. Artur Herte hat sich in der abgelaufenen Bezirksligarunde spielerisch weiterentwickelt und gehört mittlerweile zu den Stützen der Mannschaft. Im hinteren Paarkreuz sollen Benjamin Haag und Jugendspieler Henrik Sostmann für die Punkte sorgen.

Bereits am ersten Spieltag wartet mit dem TV Höheinöd ein echter Prüfstein auf die Zweibrücker. Denkbar knapp hatte Höheinöd in der letzten Saison den Aufstieg verpasst, in der Relegation scheiterte man mit 2:9 an der zweiten Mannschaften des SV Ruhbank. Zusammen mit der VT Zweibrücken II und dem TTC Riedelberg II gehört der TVH wieder zum Kreis der Meisterschaftsaspiranten. Die neue Runde startet am ersten Septemberwochenende.

bttf-tt.de