| 21:31 Uhr

Tischtennis
BTTF-Herren finden zu spät ins Spiel

 BTTF-Spitzenspieler Sascha Als (links) musste sich dem Mörsbacher Josef Conrad in vier Sätzen geschlagen geben.
BTTF-Spitzenspieler Sascha Als (links) musste sich dem Mörsbacher Josef Conrad in vier Sätzen geschlagen geben. FOTO: Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Tischtennis-Bezirksligist unterliegt Mörsbach nach 0:5-Fehlstart zu Hause mit 6:9. Auch die Zweibrücker Pfalzliga-Frauen müssen Niederlagen hinnehmen.

Die Bezirksliga-Herren der BTTF Zweibrücken haben den Schwung ihres guten Saisonstarts mit 9:1-Punkten ein wenig verloren. Das 6:9 gegen SV Mörsbach war bereits die dritte Niederlage in Folge. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten legten die Bickenalbtaler einen klassischen Fehlstart hin. 0:5 stand es nach den drei Doppeln und den beiden Einzeln im vorderen Paarkreuz, die Sascha Als gegen Josef Conrad und Alexander Spies gegen Uwe Leithei­ser jeweils mit 1:3-Sätzen abgaben. Erst Peter Morgenthaler mit einem glatten 11:5, 11:6, 11:7 über Thorsten Mehlhorn brach den Bann. Zwar musste anschließend Thomas Kloos wegen Bandscheiben-Problemen seine Partie gegen Peter Stephan – später auch sein zweites Einzel gegen Mehlhorn – kampflos abgeben, aber drei gewonnene Spiele nacheinander brachten die Zweibrücker zurück in die Partie. Till Keller hatte im hinteren Paarkreuz keine Probleme beim 3:0 gegen Matthias Lesmeister, Benjamin Haag besiegte am Nebentisch Oliver Scheffe mit 11:8 im Entscheidungssatz. Im Spitzen­einzel sah es zunächst nicht nach einem Erfolg von Sascha Als aus. Doch die Nummer eins der Bickenalbtaler holte gegen Leitheiser einen 1:2-Satzrückstand auf und sorgte für das 4:6. Umso bitterer war danach die Niederlage von Alexander Spies, der sich Conrad mit 11:7, 7:11, 11:8, 9:11 und 10:12 knapp geschlagen geben musste. Morgenthaler (3:2 gegen Stephan) und Keller (3:1 gegen Scheffe) verkürzten mit zwei Siegen auf 6:8. Benjamin Haag hatte anschließend sogar die Chance, sein Team noch ins Abschlussdoppel zu retten. Aber eine 2:0-Satzführung reichte dem Zweibrücker gegen Lesmeister nicht. Mit 11:8, 11:6, 6:11, 2:11 und 8:11 ging nicht nur das letzte Einzel, sondern damit auch die Partie gegen den SV Mörsbach verloren.

Das gleiche Schicksal ereilte die BTTF-Herren II, die in der Bezirksklasse West gegen den TTC Käshofen ebenfalls mit 6:9 den Kürzeren zogen. Bis zum 6:6 konnten die Bickenalbtaler die Partie offen halten, ehe drei Käshofer Spielgewinne in Serie die Entscheidung brachten. Stark spielte auf Zweibrücker Seite insbesondere Henrik Sostmann, der im vorderen Paarkreuz nicht nur Michael Hettinger und Ralf Kaiser besiegte, sondern auch im Doppel an der Seite von Thomas Gros erfolgreich war. Cornell Wilhelm steuerte ebenfalls zwei Einzelsiege bei, Harald Kraft einen.

Chancenlos waren dagegen die dritte Herrenmannschaft in der Kreisliga West. Beim TTC Höhfröschen III kassierte man eine 1:9-Schlappe. Holger Blauth und Roman Fieger holten im Doppel (3:1 gegen Proske/Stegner) den einzigen Zähler für ihr Team.



Die erwartete Abfuhr setzte es in der 1. Pfalzliga für die Damen I der BTTF Zweibrücken. Mit nur drei Spielerinnen angetreten, unterlag man beim noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten TTC Pirmasens in gerade einmal 60 Minuten mit 0:8 und bleibt damit Vorletzter.

Kaum besser erging es am Sonntagnachmittag den Damen II in der 2. Pfalzliga. 1:8 hieß es am Ende beim Spitzenreiter TTC Riedelberg II. Den Ehrenzähler holten Marianne Seutter und Emma Pirmann mit einem 14:12, 11:9 und 11:7 gegen Leonie Frantzen und Vanessa Veith im Doppel.