Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:50 Uhr

BTTF-Frauen springen von der Schippe

Die BTTF-Herren II um Alexander Spies (links) haben sich ein weiteres Jahr in der Bezirksklasse West gesichert. Foto: Martin Wittenmeier
Die BTTF-Herren II um Alexander Spies (links) haben sich ein weiteres Jahr in der Bezirksklasse West gesichert. Foto: Martin Wittenmeier FOTO: Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Die Herren II der BTTF Zweibrücken haben sich am letzten Spieltag vor dem Abstieg gerettet. Und auch für das erste Frauenteam hat die Saison wahrscheinlich ein Happy End. Bei den Damen II ist dagegen noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Martin Wittenmeier

Die erste Damenmannschaft der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken wird wohl auch in der nächsten Runde in der Pfalzliga aufschlagen. Das Saisonfinale verlief allerdings ziemlich kurios: Ohne selbst zum Schläger greifen zu müssen, ging es für den Neuling am letzten Spieltag zwei Plätze rauf. Mit 5:31-Punkten beendet das BTTF-Team seine erste Pfalzliga-Saison auf Platz neun. Dabei schien der Abstieg schon fast besiegelt. Als klarer Außenseiter hätte das junge Team zum Abschluss eigentlich gegen den TTC Frankenthal II antreten müssen - doch die Vorderpfälzer kamen nicht und meldeten stattdessen überraschend ihre Mannschaft ab. Dadurch steht Frankenthal neben dem TTC Fehrbach, der sein Team bereits nach der Rückrunde zurückgezogen hat, als zweiter Absteiger fest. Alle bereits absolvierten Spiele fallen somit aus der Wertung. Nutznießer sind die Zweibrückerinnen, die in der Tabelle an Mitaufsteiger Bobenheim vorbeigezogen sind. Bobenheim hatte vor drei Wochen Frankenthal ein 7:7 abgeknöpft, dieser Punkt fehlt ihnen in der Schlussabrechnung.

Bei den Damen II ist dagegen noch unklar, in welcher Liga sie nächste Runde an den Start gehen. Zum Abschluss kam das Team mit 1:8 beim TTC Höhfröschen unter die Räder und schließt die Saison als Drittletzter in der 2. Pfalzliga ab. Isabelle Schütt und Anja Molter holten im Doppel den einzigen Zähler.

Die Herren II feierten den Klassenverbleib in der Bezirksklasse West, noch bevor sie überhaupt einen Punkt gespielt hatten. Schlusslicht Riedelberg III unterlag bereits am Freitag in Walshausen mit 6:9 und verpasste die letzte Chance, die Bickenalbtaler noch einzuholen. Die konnten tags darauf sorgenfrei beim SV Weselberg II aufspielen. Dass die Partie mit 2:9 verloren ging, war für die Zweibrücker, die mit dem sicheren Klassenverbleib in der Tasche ohne Spitzenspieler Alexander Spies angetreten waren, kein Beinbruch. Jonas Simon und Tristan Wolk mit einem 3:2 über Hans-Jürgen Klingel/Dominik Hess und Cornell Wilhelm, der in seinem Einzel Matthias Walz in drei Sätzen von der Platte fegte, sicherten die letzten beiden Punkte für den Aufsteiger in dieser Spielzeit.

Mit einer 3:9-Pleite bei Meister Höheinöd II verabschiedete sich die Dritte nach nur einem Jahr wieder aus der Kreisliga West. Für den Aufsteiger, der speziell in der Rückrunde immer wieder mit erheblichen Aufstellungsproblemen zu kämpfen hatte, punkteten Tristan Wolk, Johannes Erb und Walter Morgenthaler. Die Herren IV gewannen ihr letztes Saisonspiel der Kreisklasse A Nordwest gegen Schlusslicht Weselberg IV mit 8:4 und beenden die Runde mit 14:26-Punkten als Neunter. Nach zwei Doppelerfolgen waren Werner Brück (3), Harald Heil (2) und Michael Gros erfolgreich. Leichtes Spiel hatten die Herren VI bei ihrem Saisonfinale in der Kreisklasse B Nordwest. Jano Streb, David Bullacher, Micky Franz und Christoph Rapp besiegten den TV Höheinöd III klar mit 8:0.