| 00:00 Uhr

Brütende Hitze lähmt Fahrer nicht

 Ausreißversuche, wie beim Rennen der AB-Elite-Fahrer, waren am Pfingstmontag in Oberbexbach keine Seltenheit. Foto: Hagen
Ausreißversuche, wie beim Rennen der AB-Elite-Fahrer, waren am Pfingstmontag in Oberbexbach keine Seltenheit. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Oberbexbach. Gehörig ins Schwitzen kamen die rund 250 Radsportler am Pfingstmontag beim Renntag des RV Blitz Oberbexbach bei rund 35 Grad Celsius. Dennoch wagten einige Fahrer erfolgreiche Ausreißversuche auf dem Rundkurs. Marija Herceg

Die rund 250 Radsportler mussten am Pfingstmontag beim Renntag des RV Blitz Oberbexbach mehr mit der brütenden Hitze von 35 Grad Celsius denn mit den sportlichen Anforderungen kämpfen. Dennoch wurden zahlreiche Ausreißversuche unternommen, um die Konkurrenz abzuschütteln.

Beim Hauptrennen der AB-Elite-Amateure über 68 Kilometer mit 30 Fahrern rissen nach 17 von 40 Runden der St. Wendeler Sascha Weber und Roland Golderer (Ellmendingen) aus. Da sich das Hauptfeld in der Verfolgung nicht einig war, teilte es sich in mehrere Splittergruppen auf. Damit war jegliche Chance vertan, die Ausreißer noch zu stellen. Die Entscheidung fiel auf den letzten 200 Metern der ansteigenden Zielgeraden, als der 26-jährige Saarländer, der für das belgische Profi-Team Veran Classic fährt, die größeren Kraftreserven hatte.

"Für mich sind diese Straßenrennen eine willkommene Abwechslung und eine gute Vorbereitung auf die Cross-Saison im Winter", betonte er nach seinem ersten Sieg. Als einziger Saarländer erreichte Lokalmatador Oliver Zwick den 16-ten Platz.

Beachtlich schlugen sich im Rennen der 65 C-Amateure über 61 Kilometer die Fahrer des RV Blitz Oberbexbach. Hinter Sieger David Heimpel (RFC Roßbach), der erfolgreich im Alleingang das Rennen gewann, wurden Erich Hoffmann Siebter und Daniel Kiefer Neunter. Auch Uwe Sander als 13-ter und Christoph Ruffing als 14-ter waren mit ihrer Platzierung zufrieden.

Norbert Ruffing, Vorsitzender des RV Blitz, bilanzierte: ,,Unsere Fahrer haben erfreuliche Ergebnisse eingefahren." Angesichts der gewaltigen Hitzeglocke über dem 1,7-Kilometer-Rundkurs zeigte er sich mit 254 Startern in zehn Rennen zufrieden.

Einen Tag nach seinem Heimsieg in Reiskirchen (wir berichteten) musste sich U 19-Fahrer David Ames von den Radlerfreunden Homburg mit Platz drei zufriedengeben. Mit dem späteren Sieger und Bundesligafahrer Tobias Magdeburg (RSV Sonneberg) und Karl Burchardt (RSC Erfurt) hatte sich der Homburger vom Feld abgesetzt. Zwei Runden vor Rennende brachte ihn eine defekte Flaschenhalterung aus dem Konzept. "Während ich mit der Halterung beschäftigt war, fuhren die Konkurrenten weg", erklärte Ames den entscheidenden Moment.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Ergebnisse:Elite-AB (über 68 km): 1. Sascha Weber (Veran Classic), 16. Oliver Zwick (Oberbexbach); C-Klasse (über 61 km): 1. David Heimpel (RFC Roßbach), 7. Erich Hoffmann, 9. Daniel Kiefer, 13. Uwe Sander, 14. Christoph Ruffing (alle Oberbexbach); U 19-Junioren (über 46 km): 1. Tobias Magdeburg (RSV Sonneberg), 3. David Ames (RF Homburg); Jugend U 17 (31 km): 1. Fabian Brämer (RV Queidersbach); Senioren 3/4 (über 41 km): 1. Armin Wolsiefer (Compression Master Team), 4. Jochen Scheibler, 5. Steffen Heintz (beide RV Blitz Oberbexbach), 7. Peter Baumgärtner (RSC Zweibrücken), 9. Thomas Ruffing (RV Blitz Oberbexbach), 10. Fredi Stauner (Radlerfreunde Homburg). mh