| 20:20 Uhr

Saison-Vorschau
Bruchhof-Sanddorf will an starke Vorsaison anknüpfen

 Bruchhofs Neue: Hannes Engert (links) und Andreas Weis.
Bruchhofs Neue: Hannes Engert (links) und Andreas Weis. FOTO: Hagen / Markus Hagen
Bruchhof-Sanddorf. Trainer Thomas Albrech gibt einen Platz im oberen Tabellendrittel als Ziel aus. Der Saisonstart in der Kreisliga A Bliestal ist schon mal geglückt.

() Mit Platz zwei in der letzten Kreisliga-A-Bliestal-Saison war Bruchhofs Trainer Thomas Albrech sehr zufrieden. „Das war wirklich eine tolle Saison, auch wenn wir am Ende ganz knapp am Aufstieg in die Bezirksliga gescheitert sind“, so sein Rückblick. Nach einem 4:3-Sieg im ersten Aufstiegsspiel gegen den FC Freisen II verlor man gegen den Nachbarn FSV Jägersburg III mit 2:3.

Trotz des überzeugenden Abschneidens formuliert Albrech für die kommende Saison aber kleinere Ziele. „Die Liga ist in diesem Jahr noch stärker besetzt. Ich denke, dass sieben bis acht Mannschaften die Chance haben, ganz oben mitzuspielen.“ Dazu zähle auch der SV Bruchhof-Sanddorf. Vorsichtig gibt Albrech als mögliches Ziel Platz drei bis sechs an. Positiv für seine Elf sei, dass in der kommenden Saison die zweite Mannschaft jeden Sonntag ein Spiel hat. „So bleiben auch diese Spieler im Spielrhythmus.“ Und dies sei besonders für die Spieler der eigenen U19-Mannschaft sehr wichtig. „Die wollen wir noch stärker an die erste Mannschaft heranführen.“ So unter anderem auch Mittelfeldspieler Martin Chieslik, der von der U19 des SV Bruchhof-Sanddorf in den Aktivenbereich aufrückt, wie auch Abwehrspieler Andreas Weis. Vom TuS Kraichau kam der 23-jährige Abwehrspieler Hannes Engert zum A-Kreisligisten. Auf drei Spieler seines letztjährigen Kaders wird Albrech künftig verzichten müssen. Tim Hoffmann schloss sich der ASV Kleinottweiler an. Thomas Clemenz spielt nun für die SG Erbach und Philipp Heinz ging zum SV Bechhofen. Dennoch: Albrech ist überzeugt, dass man auch in der nächsten Saison in der Kreisliga A Bliestal eine gute Rolle spielen wird. Die Vorbereitung ist gut verlaufen. Beim TuS Gries gewann man mit 6:1 ein Testspiel. Beim TuS Fürth unterlag man mit 1:5. Bei der Homburger Stadtmeisterschaft war das Ausschneiden gegen den Landesligisten SV Beeden (1:3) in der Vorrunde kein Beinbruch.

Äußerst erfolgreich ist der SV Bruchhof-Sanddorf am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet. Mit einem 11:1-Heimsieg gegen Nachbar TuS Lappentascherhof eroberte das Team von Trainer Thomas Albrech vorerst die Tabellenspitze. Nun folgt für den SVB ein Auswärtsspiel beim FV Neunkirchen, ehe man am 20. August zuhause mit dem SC Calcio Neunkirchen einen der Meisterschaftsfavoriten empfängt.