| 21:56 Uhr

Verbandsliga Nord-Ost
Bliesmengen-Bolchen zeigt Freisen die Grenzen auf

Verbandsliga Nord-Ost: SG Ballweiler beweist Moral bei 3:3-Unentschieden gegen Hellas Bildstock. Von Wolfgang Degott

FSV Jägersburg II – FC Lautenbach 2:0 (1:0) Die Hausherren besaßen mehr Spielanteile. Die Gäste scheiterten zweimal am Aluminium, waren nur sporadisch gefährlich. Kurz vor der ersten Hälfte nutzte Carlos-León Borger einen Querpass von Florian Steinhauser zur Pausenführung. In der 69. Minute war es Steinhauer selbst, der nach einer Vorlage von Jonas Uhlhorn den Endstand herstellen konnte. Die Hausherren ließen noch einige hochkarätigen Chancen ungenutzt und fuhren einen verdienten Sieg ein.

Spvgg. Einöd-Ingweiler – VfB Theley 2:3 (1:1) Sebastian Pietrowski, der mit einem sehenswerten Treffer (85.) für die Spiel-Entscheidung sorge, war der überragende Akteur. Die Hausherren bekamen den quirligen Spieler nicht in den Griff. Obwohl Benjamin Bresch seine Einöder zweimal (20./50.) in Führung schoss, ließ Merchweiler nicht locker, jubelte am Ende, da Yannic Schütz (44.) und Mario Loncar (76.) egalisieren konnten.

Palatia Limbach – SV Merchweiler 4:0 (2:0) Die Gäste hatten wenig zu melden. Palatia bestimmte das Geschehen und konnte den auch einen in der Höhe verdienten Sieg feiern. Tim Pommerenke (19./24.), Alexander Graf (55.) und Carl Maximilian Blug (84.) trafen.



SV Bliesmengen-Bolchen – SV Freisen 5:0 (2:0) Peter Luck (5.) nutzte die zweite SV-Chance zur Führung. Danach blieb die Begegnung ausgeglichen. Thorsten Bickelmann (31.) erhöhte durch Foulelfmeter. Als Matthias Munz (54.) den dritten Menger Treffer nachlegte, war die Vorentscheidung gefallen. Zwar verstärkte Freisen die Offensive, doch die Gastgeber nutzten die Freiräume und hatten in Luck (74.) und Nils Hoffknecht (79.) ihre weiteren Goalgetter beim ersten Saisonsieg.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – Hellas Bildstock 3:3 (1:2) Große Moral bewiesen die Hausherren nach dem 0:2-Rückstand durch Dominik Boos (7.) und Manuel Zimmer (20.). Nach einer Ecke konnte Samuel Ikas (42.) verkürzen. Ballweiler wurde nach dem Wechsel stärker, Kapitän Steffen Sand (72.) glich aus. Doch im direkten Gegenangriff gelang Dominik Berrang (73.) die neuerliche Hellas-Führung. Einen an Ikas verschuldeten Foulelfmeter verwandelte Sinan Tomzik (82.) sicher zum Endstand.