| 00:00 Uhr

Blieskastel-Lautzkirchen empfängt Rohrbach zum Spitzenspiel

Landesliga Ost. Newcomer gegen Altmeister, Aufsteiger gegen Meisterschaftsaspirant, Dritter gegen Erster sind die Attribute des Spitzenspiels der Landesliga Ost am Sonntag ab 15 Uhr an der Florianstraße in Blieskastel. ott

Philipp Niederländers SC Blieskastel-Lautzkirchen, der wie der SV Rohrbach noch ungeschlagen ist, fordert die Schützlinge von Spielertrainer Trainer Pascal Bauer heraus. "Ich bin mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden, obwohl wir in Bildstock doch mehr als ein Remis hätten herausholen können", bilanziert der 29-jährige SC-Coach.

Respekt aber keine Angst habe er vor der jungen, sehr torgefährlichen gegnerischen Elf des SV Rohrbach. Sowohl mit dem Sturm (35 Tore) als auch der Abwehr (nur sieben Gegentore) sind die Gäste aus Rohrbach in der Liga an der Spitze. Fraglich für die Blieskasteler ist der Einsatz von Matthias Meyer, der sich eine Leistenverletzung zugezogen hat. Fehlen werden aktuell Christian Kempf (Muskelanriss), Patrick Stumpf (im Aufbautraining), Pascal Linn (Kreuzbandriss) und Mathias Vogelgesang, der wegen eines Auslandsaufenthalts schon seit Saisonbeginn ersetzt werden muss. Gute Leistungen habe in den letzten Spielen Nico Welker gezeigt, der auch seine Torgefährlichkeit wieder gefunden hat.

Niederländer passt seine Aufstellung jede Woche der jeweiligen Taktik, aber auch den gezeigten Trainingsleistungen an, lässt immer wieder rotieren. Große Fortschritte hätten junge Spieler wie Sebastian Bruckart oder Johannes Brengel gemacht, die auch dem Tempo der Landesliga gewachsen seien.