| 21:14 Uhr

Fußball
Blieskastel: Geschlagenes Bierbach bleibt im Turnier

Biesingen. Mit einem Paukenschlag endete der erste Tag der Blieskasteler Stadtmeisterschaft. Gastgeber und Bezirksligist FV Biesingen warf mit einem 3:2 den Geheimfavoriten und Landesligisten SC Blieskastel-Lautzkirchen aus dem Wettbewerb. Von Wolfgang Degott

Zuvor hatte der FSG Parr-Altheim (Bezirksliga) nur wenig Mühe mit dem Kreisligisten SV Alschbach. Am Ende hieß es 7:2. Auch der zweite Tag des Turniers, an dem acht Mannschaften teilnehmen und der TuS Mimbach auf seine Teilnahme verzichtet hatte, wartete mit Überraschungen auf.

Erst im Elfmeterschießen konnte Landesligist SG Blickweiler-Breitfurt den FC Niederwürzach besiegen. Nachdem der Kreisligist zur Pause 2:0 geführt hatte, konnten die Schützlinge des neuen SG-Trainer Volker Barth bis zum Ende ausgleichen. Nach der Entscheidung vom Punkt hieß es am Schluss 6:5. Auch Landesliga-Aufsteiger FC Bierbach wehrte sich gegen den Turnier-Favoriten und Titelverteidiger, Verbandsligist SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim, wacker. Nach der Ballweiler Führung drehten die Bierbacher das Ergebnis, bevor die SG zum Pausenstand 2:2 egalisierte. Im zweiten Durchgang setzte sich die Rubeck-Elf jedoch durch, legte noch zwei Treffer nach.

Doch am heutigen Freitag, dem 27. Juli, kommt es nicht zu den sportlich errungenen Paarungen im Semifinale. Nach dem Schlusspfiff erklärten die Verantwortlichen der SG Blickweiler-Breitfurt nämlich, dass sie wegen Spielermangels auf eine weitere Teilnahme verzichten werden. Auch ihr Gegner Niederwürzbach war nicht in der Lage, für Halb- und Finalspiele eine Mannschaft zu stellen. So erklärte sich der FC Bierbach bereit, in die Bresche zu springen. Damit kommt es um 18.15 Uhr zur Begegnung FV Biesingen gegen FC Bierbach und um 19.45 Uhr treffen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim auf die FSG Parr-Altheim. Am Sonntag, dem letzten Turniertag, beginnt um 15.30 Uhr das Spiel um den dritten Platz und um 17.30 Uhr das Endspiel.