| 00:00 Uhr

Bezirksliga Homburg: FV Biesingen schielt auf 40-Punkte-Marke

Biesingen. Wie bei den anderen Teams macht "Väterchen Frost" auch beim Bezirksligisten FV Biesingen einer geordneten Vorbereitung einen Strich durch die Rechnung. So können Trainer Uwe Köster und Co-Trainer Nico Bohr zwar trainieren, doch außer der Begegnung gegen den FC Niederwürzbach (1:2) fiel das Testspielprogramm ins Wasser. ott

In der Planung hat man den Fokus auf einen Wechsel zwischen Gegnern aus der Kreisliga und der Landesliga gelegt. So soll der Test gegen den SV Beeden kurz vor dem Pflichtspielstart ein Gradmesser der Spielstärke werden. Nachdem man mit dem siebten Tabellenplatz zwar im Soll liegt, bemängelt das Trainerduo die fehlende Konstanz in den Leistungen.

Nachdem in der Vorrunde einige Leistungsträger verletzungsbedingt zeitweise länger ausgefallen sind, momentan keine Verletzten zu beklagen sind, kann auch der dadurch entstehende Konkurrenzkampf leistungsfördernd wirken. Die beiden wollen in der Restsaison noch mehr herausholen, vor allem im taktischen Bereich wird ein Schwerpunkt gelegt. Schnellstmöglich soll die 40-Punkte-Marke erreicht werden, der Platz zumindest gehalten, jedoch angestrebt, sich in der Tabelle noch weiter nach oben zu verbessern. Bisher alle Ligaspiele hat Daniel Lissner mitgemacht. Bester Torschütze des FVB ist Moritz Schwarz mit derzeit 14 Treffern.

FV Biesingen , Bezirksliga Homburg, 23 Punkte, 7. Platz; Trainer: Uwe Köster, seit Saison 2012/13; Nico Bohr, seit Saison 2013/14; Vorbereitungsspiel: Samstag, 21. Februar, 15 Uhr, zuhause gegen SV Beeden; 1. Pflichtspiel am Sonntag, 1. März, 15 Uhr, zuhause gegen SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen.