| 20:21 Uhr

Tischtennis
Beim TVR keimt Hoffnung auf

Rieschweiler. Bei der ersten Tischtennisgarnitur des TV Rieschweiler geht der Blick wieder etwas optimistischer in die Zukunft. Mit dem 9:1-Heimerfolg gegen die BTTF Zweibrücken II gelang der erste Saisonsieg. Allerdings hatten die Gäste Personalprobleme und konnten nur zu Viert antreten.

Bei der ersten Tischtennisgarnitur des TV Rieschweiler geht der Blick wieder etwas optimistischer in die Zukunft. Mit dem 9:1-Heimerfolg gegen die BTTF Zweibrücken II gelang der erste Saisonsieg. Allerdings hatten die Gäste Personalprobleme und konnten nur zu Viert antreten.

Die TVR-Zweite empfing in der Kreisliga West den TTC Höhfröschen III. Dem Team aus der Spitzengruppe unterlagen die Schwarzbachtaler mit 3:9. Nachdem das Doppel Detlef Schultz/Georg Denzler zu Beginn punktete, wollten auch Michael Müller/Andreas Brunner und Gerhard Fischer/Ernst Stauch nachziehen. Doch beide Formationen unterlagen unglücklich im fünften Satz. So blieb es bei zwei weiteren Einzelpunkten von Denzler und Müller.

Die Herren III bleiben sieglos, nachdem sie beim SV Weselberg IV mit 4:8 verloren. Das Doppel Ernst Stauch/Christopher Fischer, sowie beide im Einzel punkteten. Mit einer schönen Einzelaktion erkämpfte Martin Gensheimer einen weiteren Zähler.