| 00:00 Uhr

Beachhandball: TVK-Herren erstmals Saarlandmeister

 Marc Hoffmann vom Saarlandmeister TV Kirkel nimmt beim Torwurf genau Maß. Foto: Hagen
Marc Hoffmann vom Saarlandmeister TV Kirkel nimmt beim Torwurf genau Maß. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Kirkel. Jubel beim TV Kirkel. Dem Veranstalter des Beachhandball-Masters ist es bei der 14. Auflage erstmals gelungen, sich die Saarlandmeisterschaft bei den Herren zu sichern. Die Frauen errangen den zweiten Platz. Marija Herceg

Der veranstaltende TV Kirkel drückte der 14. Auflage der Beachhandball-Masters, gleichzeitig die Saarlandmeisterschaft, am Wochenende auf den beiden Plätzen an der Burghalle ihren Stempel auf. Die Herren wurden erstmals Saarlandmeister, und die Frauen wurden Zweiter.

Jeweils zwölf Frauen- und Herrenmannschaften lieferten sich am Samstag und Sonntag spannende Spiele.

Nachdem der 1. FC Kaiserslautern das erste Halbfinale bei den Herren gegen die HSG Irmenach /Kleinich mit 0:2 (10:20, 13:14) verloren hatte, lieferten sich die beiden Kirkeler Mannschaften ein Vereinsduell, das die Erste gegen die Dritte mit 15:14 und 16:9 gewann. Erst im Penalty-Werfen setzte sich nach dem 1:1-Satzausgleich der 1. FCK im Spiel um Platz drei gegen die TVK-Dritte mit 6:5 durch.

Finale klare Sache

Eine klare Angelegenheit war für den Saarlandligisten TV Kirkel das Finale. In zwei Sätzen wurde die HSG Irmenach /Kleinich (Rheinland-Liga) mit 21:16 und 20:14 besiegt. ,,Wir waren schon überrascht, dass wir unser eigenes Turnier so glatt gewonnen haben", betonte Christian Pfeifer. Kirkels Neuzugang Michael Bauer vom Ligakonkurrenten VTZ-Saarpfalz II, war begeistert von der Atmosphäre bei den Kirkeler Spielen in den Sandkästen. "Besonders die vielen Kempa-Tricks machten richtig Laune", fand der 19-Jährige.

Bis ins Endspiel der Frauen kämpfte sich der Aufsteiger in die Saarlandliga, TV Kirkel , durch. Überraschend hatte das Team von Trainer Michael Schäfer im Halbfinale den ASC Quierschied mit 15:14 und 16:9 ausgeschaltet. Im Endspiel waren die Kirkelerinnen gegen den klassenhöheren RPS-Oberligisten, TuS Neunkirchen, bei der 4:15/7:16-Niederlage chancenlos. Der TVK-Trainer hätte sich zwar mehr Gegenwehr von seinen Damen gewünscht, war aber dennoch mit dem zweiten Platz zufrieden.

Insgesamt zog Schäfer, der auch Mitglied der Turnierleitung und schon seit Jahren in die Organisation eingebunden ist, ein positives Fazit der 14. Beachhandball-Saarlandmeisterschaften in Kirkel .