| 22:20 Uhr

VTZ-Korbjäger
VTZ-Basketballer kämpfen sich zum nächsten Sieg

Landau. Es war ein Kraftakt. Doch mit dem 56:42 (12:12/18:10/10:11/16:9)-Erfolg beim BBV Landau haben sich die Basketballer der VT Zweibrücken den achten Sieg im achten Saisonspiel gesichert. Damit führt die Mannschaft von Spielertrainer Denis Rendgen die Tabelle der Bezirksliga Pfalz weiterhin vor den Skyflyers aus Ludwigshafen an. Von Svenja Hofer

Bis die Saisonpunkte 15 und 16 auf das Konto der Zweibrücker wanderten, mussten sie in Landau allerdings einiges an Gegenwehr brechen. Erst im letzten Viertel konnten sich die Gäste etwas absetzen und den Sieg unter Dach und Fach bringen. Im Anfangsabschnitt egalisierten sich die beiden Teams weitestgehend. Mit 12:12 ging es in den zweiten Durchgang. In dem schafften es die Zweibrücker zwar, etwas davonzuziehen (30:22), beruhigend war der Acht-Zähler-Vorsprung aber keinesfalls. Nachdem die Landauer nach der Halbzeit den Rückstand auf sieben Punkte verkürzten, ging ihnen im Schlussviertel etwas die Kraft aus – und die VTZ durfte erneut jubeln.

Bester Werfer der Zweibrücker war Tim Burkholder mit 13 Zählern, gefolgt von Milomir Mihailovic mit zwölf Punkten. Beide versenkten dabei jeweils zwei Dreier.

Um weiter in der Spur Richtung direktem Wiederaufstieg zu bleiben, ist ein Sieg für die Rendgen-Truppe im nun anstehenden Heimspiel an diesem Sonntag Pflicht. Zu Gast in der Sporthalle des Hofenfels-Gymnasiums ist dann das noch punktlose Schlusslicht TSG Neustadt. Auch eine Woche später, am Sonntag, 2. Dezember, haben die Zweibrücker Heimrecht gegen den Tabellendritten BBC Mehlingen.