| 21:10 Uhr

Basketball-Bezirksliga
VTZ setzt ihren Siegeszug fort

Kein Durchkommen für Johannes Meenken (rot). Gleich drei Kaiserslauterer Verteidiger hindern den VTZ-Angreifer, zum Korb zu ziehen.
Kein Durchkommen für Johannes Meenken (rot). Gleich drei Kaiserslauterer Verteidiger hindern den VTZ-Angreifer, zum Korb zu ziehen. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Maxdorf. Basketball-Bezirksliga: Die Zweibrücker müssen zwar kämpfen, gewinnen aber auch siebtes Saisonspiel in Maxdorf mit 78:62. Von Svenja Hofer

Auf harte Gegenwehr sind die Basketballer der VT Zweibrücken bei der TSG Maxdorf gestoßen. Drei Viertel lang musste der Spitzenreiter der Bezirksliga Pfalz ordentlich kämpfen, bevor er am Samstag dem siebten Sieg im siebten Saisonspiel entgegen steuern konnte. Am Ende stand für die Mannschaft von Spielertrainer Denis Rendgen aber ein 78:62 (17:16/17:17/23:16/21:13)-Erfolg zu Buche. Damit bleibt die VTZ voll auf Kurs direkter Wiederaufstieg.

Quasi im Gleichschritt marschierten die Maxdorfer und die Zweibrücker am Samstag durch die ersten beiden Viertel. Mit einem knappen 34:33-Vorsprung für die Gäste ging es in die Halbzeitpause. Erst gegen Ende des dritten Durchgangs gelang es dem bislang ungeschlagene Tabellenführer, sich etwas von der TSG abzusetzen. Im vierten Abschnitt schaffte es die Rendgen-Truppe aber dann doch noch, ihre Überlegenheit in Zähler umzumünzen. Bester Werfer der VT Zweibrücken war Johannes Meenken mit 18 Punkten, gefolgt von Nizar Barkaoui (14) und Milomir Mihailovic mit zwölf Zählern, davon zwei Dreier.

Am kommenden Sonntag müssen die Zweibrücker Korbjäger erneut auswärts ran. Ab 16 Uhr kämpfen sie beim Tabellenvierten BBV Landau um die nächsten Punkte.