| 22:40 Uhr

Fußball-Verbandsliga
Favorit Ballweiler setzt sich durch

Der Ballweiler Marcel Ecker (grün) im Duell mit dem Bliesmenger Paolo Valentini.
Der Ballweiler Marcel Ecker (grün) im Duell mit dem Bliesmenger Paolo Valentini. FOTO: Wolfgang Degott / Picasa
Verbandsliga Nordost: 2:0-Erfolg der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim in Bliesmengen-Bolchen. Von Wolfgang Degott

SV Bliesmengen-Bolchen – SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 0:2 (0:1). (ott) Am Samstagabend lieferten sich beide Teams eine intensive Auseinandersetzung. Die Gäste agierten mit engem Pressing, ließen die Gastgeber nicht ins Spiel kommen, attackierten früh. Sie versuchten, mit schnellem Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen, wobei Bliesmengen in der Abwehr gut formiert stand. So waren Torraumszenen zwar Mangelware, hatten die Abwehrreihen viel Arbeit. Marcel Ecker (26.) war es, der dann doch den Bann brach, die Führung markierte. Im zweiten Abschnitt verstärkte Bliesmengen den Druck, versuchte seinen Torjäger das eine oder andere Mal in Szene zu setzen, blieb aber durch aufmerksame SG-Abwehrarbeit erfolglos. Stattdessen sorgte Sinan Tomzik (68.) für die Entscheidung und setzte damit die Erfolgsserie fort. Das Team blieb im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und bescherte den Mandelbachtalern die erste Saisonniederlage.

Spvgg. Einöd-Ingweiler – Palatia Limbach 1:1 (1:0). Im zweiten Saarpfalz-Derby des Spieltages hatten sich die Einheimischen viel vorgenommen. Sie suchten durch druckvolles Offensivspiel den Weg zum Tor. Palatia verteidigte geschickt und mit Fortune. Einzig Torjäger Benjamin Bresch (42.) überwand Torhüter Matthias Kuhn. Nachdem Almir Delic aus 18 Metern das Leder an die Latte gedroschen hatte, Bresch aus kurzer Distanz vollendete. Auch im zweiten Abschnitt verlief die Partie nach dem gleichen Strickmuster. Doch Einöd gelang kein zweites Tor. In der Nachspielzeit nutzte Marvin Gabriel die entstandene Verwirrung im Strafraum nach einem Freistoß zum glücklichen, aber nicht unverdienten, Ausgleichstreffer.

SG Thalexweiler-Aschbach – FSV Jägersburg II 1:0 (0:0). Ein Sonntagsschuss von David Frey (50.) entschied die Begegnung, in der sich keine beider Mannschaft eine Überlegenheit herausspielen konnte. Beide Mannschaften erspielten sich Chancen, waren sich ebenbürtig. In der fairen Partie konnte der FSV jedoch seine Gelegenheiten nicht nutzen.