| 21:14 Uhr

Badminton
Badmintonjugend des TVH im Aufwind

Der erfolgreiche Nachwuchs des TV Homburg Badminton mit Trainer Marco Fuhrmann (hinten links) bei den Saarlandmeisterschaften 2017.
Der erfolgreiche Nachwuchs des TV Homburg Badminton mit Trainer Marco Fuhrmann (hinten links) bei den Saarlandmeisterschaften 2017. FOTO: Marco Fuhrmann/TV Homburg
Homburg. Die kleinen Federballer aus Homburg sind in den Mannschaften und auf Einzelturnieren erfolgreich. Der Club hat gerade sein Trainerteam erweitert.

Die Jugend des TV Homburg Badminton steht vor einigen Veränderungen. Claudia Kurz war viele Jahre Jugendwart. Seit Mai 2018 leitet Marco Fuhrmann (28) die Abteilung, der bereits seit 2011 Trainer ist. Er kennt den Verein sowie die internen Abläufe bestens. Sein Ziel ist es, die Jugendförderung weiter voran zu treiben und seine Talente langfristig zu halten.

Das ist auch notwendig, die jüngsten Erfolge können sich sehen lassen. So erreichten die Minis in der letzten Saison den Titel als saarländischer Mannschaftsmeister und Kevin Podstawka wurde bei der U11 im Einzel Saarlandmeister. Für Mahmoud Zant und Paula Hess sprangen dabei die Titel als Vize-Saarlandmeister im Einzel heraus, Thai-Hoc Nguyen wurde im Doppel der U15 Vize-Meister. Auch die Jugendmannschaft war erfolgreich, sie wurde in der Sonderklasse Ost Gruppensieger. Marcel Schmitt (18) gewann bei seinem ersten Turnier bei den Erwachsenen die Kreisrangliste.

„Das Ziel ist es, die Spieler dahingehend auszubilden, dass sie später Verstärkungen für die Erwachsenen sind. Die Jugend ist also nur eine Vorstufe ihrer sportlichen Laufbahn. Wir haben viele junge Talente, die wir halten wollen. Deshalb muss ihre Förderung im Verein weiter vorangetrieben werden“, erklärt Fuhrmann sein Konzept für die nächsten Jahre.



Damit das gewährleistet ist, wird das Trainerteam erweitert. Neben Fuhrmann, der die Lizenz als C-Trainer besitzt und aktuell eine Ausbildung zum B-Trainer macht, wird Pascal Kihm (25) ab August einsteigen. Kihm war bis vor kurzem Jugendwart beim Saarländischen Badminton Verband. Er besitzt bereits eine B-Lizenz. Etwas länger mit dabei ist Nadine Förderer (22), angehende Physiotherapeutin. „Mit Pascal haben wir einen Trainer gewonnen, der trotz seines jungen Alters viel Erfahrung und Qualität auf hohem Niveau mitbringt. Er wird nochmal neue Impulse setzen können. Zusammen sind wir für Technik und Laufarbeit im Badmintontraining zuständig. Nadine ist aufgrund ihrer Ausbildung als Physiotherapeutin für Kraft, Koordination und Stabilisationstraining enorm wichtig. Dieser Bereich wird leider zu oft vernachlässigt und unterschätzt“, beschreibt Jugendwart Fuhrmann die Zusammensetzung seines neuen Teams.

Er freut sich jederzeit über neue Gesichter im Training, egal welchen Alters. Auf der Homepage des Vereins können sich interessierte Eltern über die neuen Trainingszeiten informieren. Zukünftig sind auch Grundschulaktionen geplant, um viele Kinder vom Badmintonsport zu begeistern.