| 21:06 Uhr

Badminton: VTN-Jugend bleibt auf Meisterkurs

Zweibrücken. Mit zwei ganz unterschiedlichen Ergebnissen haben zwei Badminton-Teams der VT Niederauerbach am Dienstag ihre Spiele beim BC Landsweiler-Reden beendet. Die VTN-Jugend, die in der Sonderklasse Ost ohne ihre Nummer eins und zwei auskommen mussten, setzte sich klar mit 6:0 durch und eroberte dadurch wieder die Tabellenspitze. Denn inzwischen ist das Team so gefestigt, dass auch die weiteren Spieler stark auftrumpfen können. Rico Huber und Philipp Kipper siegten im ersten Doppel und in ihren ersten beiden Einzeln deutlich. Dem wollten Tim Burkholder und Valentin Brocke nicht nachstehen. Das zweite Doppel ging ebenfalls problemlos an die VTN: Burkholder gewann sein drittes Einzel sogar ohne Gegenpunkte. Valentin Brocke hatte dagegen zu kämpfen. Nach 0:1-Satzrückstand siegte er aber noch mit 21:11/21:5. hja

Mit zwei ganz unterschiedlichen Ergebnissen haben zwei Badminton-Teams der VT Niederauerbach am Dienstag ihre Spiele beim BC Landsweiler-Reden beendet. Die VTN-Jugend, die in der Sonderklasse Ost ohne ihre Nummer eins und zwei auskommen mussten, setzte sich klar mit 6:0 durch und eroberte dadurch wieder die Tabellenspitze. Denn inzwischen ist das Team so gefestigt, dass auch die weiteren Spieler stark auftrumpfen können. Rico Huber und Philipp Kipper siegten im ersten Doppel und in ihren ersten beiden Einzeln deutlich. Dem wollten Tim Burkholder und Valentin Brocke nicht nachstehen. Das zweite Doppel ging ebenfalls problemlos an die VTN: Burkholder gewann sein drittes Einzel sogar ohne Gegenpunkte. Valentin Brocke hatte dagegen zu kämpfen. Nach 0:1-Satzrückstand siegte er aber noch mit 21:11/21:5.

Ersatzgeschwächt musste auch die dritte Mannschaft als Dritter in der C-Klasse 1 in Landsweiler-Reden ran. Allerdings weniger erfolgreich. In den Herrendoppeln unterlagen Pascal Urig und Markus Klein knapp in zwei Sätzen, Harald De Hooge und Hans-Jürgen Als mussten sich im Entscheidungssatz geschlagen geben. Sandra Huber und Aura Mocha brachten die VTN durch einen deutlichen Sieg im Doppel zwar auf 1:2 heran, aber in den Herreneinzeln behielten die Gastgeber die Oberhand. Urig unterlag mit 22:24 und 17:21 knapp. Markus Klein und Hans-Jürgen Als mussten sich dagegen klar geschlagen geben. Aura Mocha konnte auf ihre gewohnt kämpferische Art zwar nochmals auf 2:5 verkürzen, aber im Mixed mussten Sandra Huber und Harald De Hooge das 2:6 hinnehmen. 0:8 in Saarlouis und nun 2:6 in Landsweiler-Reden, dabei zum Abschluss noch zwei schwere Partien beim Zweiten in Schaffhausen und zuhause gegen den Meister Saarbrücken - da scheint der dritte Rang zu wackeln.