| 22:00 Uhr

Badminton
Badminton: Magere Ausbeute für VT Niederauerbach

Zweibrücken. Wenig erfolgreich waren am Wochenende die Badminton-Teams der VT Niederauerbach. Alle vier Mannschaften waren am Start und konnten bei drei Niederlagen lediglich ein Unentschieden erreichen. Von Jürgen Kalleder

Die VTN-Erste musste sich etwas unter Wert beim 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 6 geschlagen geben. Bei der 2:6-Niederlage wurden das erste Herrendoppel, das Damendoppel und das Dameneinzel jeweils erst im Entscheidungssatz verloren, zudem konnte Fabian Lüttge zu seinem Einzel verletzungsbedingt nicht mehr antreten. Die beiden Punkte holten Lukas Theisinger und Philipp Schwarz mit 16:21, 21:19 und 21:11 im zweiten Herrendoppel sowie Philipp Schwarz und Sandra Huber mit einem 21:17 und 21:14 im Mixed.

Beim TSV Ford-Steinrausch angetreten, musste die zweite Mannschaft auf Andreas Rottmann und Velia Buchholz verzichten. Die beiden wurden aber von Rico Huber und Aura Mocha gut vertreten. So gewannen Andreas Kennerknecht und Rico Huber das erste Herrendoppel mit 21:11 und 21:18. Dieter Mannschatz und Markus Hoffmann bauten die Führung mit einem 21:17 im dritten Satz auf 2:0 aus. Durch Siege im ersten Herreneinzel und im Damendoppel konnten die Gastgeber ausgleichen und nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Dieter Mannschatz ging Ford-Steinrausch sogar mit 3:2 in Führung. Den Ausgleich schaffte Rico Huber mit einem deutlichen Sieg im dritten Einzel. Aber ebenso deutlich ging das Dameneinzel an Steinrausch. Im abschließenden Mixed zeigten Markus Hoffmann/Sabrina König vor allem im zweiten Durchgang eine überzeugende Leistung, siegten mit 21:18 und 21:5 und sicherten damit das am Ende verdiente Unentschieden.

Mit einer Rumpfaufstellung trat die VTN-Dritte gegen die SG Ost Saar 4 an. Neben Sandra Huber, Rico Huber und Aura Mocha, die schon in anderen Mannschaften aushelfen mussten, fielen noch zwei weitere Stammspieler aus. Dank des Einsatzes von Harald de Hooge, Hans-Jürgen Als und Manfred Euler konnte man wenigstens eine Mannschaft aufbieten. Diese war überfordert, wehrte sich aber bei der 1:7-Niederlage nach Kräften. Für den Ehrenpunkt sorgte Fredy Lim im ersten Herreneinzel.



Die Jugendmannschaft spielte zuhause gegen den ungeschlagenen SSV Heiligenwald und bot dabei trotz der 2:4-Niederlage eine gute Leistung.