| 20:08 Uhr

Badminton: Kau und Terzic bei Ranglistenturnier vorne dabei

Zweibrücken. Einen starken Auftrit hat Lukas Kau hingelegt. Beim Jugend-Einzel-Ranglistenturnier des Saarländischen Badmintonverbandes hielt der Spieler der VT Niederauerbach lange mit den Besten mit. Lukas Theisinger (verletzt) und Sandra Huber (krank) mussten pausieren. Da sich auch noch Aura Mocha verletzte, traten neun VTN'ler an. hja

Einen starken Auftrit hat Lukas Kau hingelegt. Beim Jugend-Einzel-Ranglistenturnier des Saarländischen Badmintonverbandes hielt der Spieler der VT Niederauerbach lange mit den Besten mit. Lukas Theisinger (verletzt) und Sandra Huber (krank) mussten pausieren. Da sich auch noch Aura Mocha verletzte, traten neun VTN'ler an.

Für Furore sorgte aber Kau. In der A-Klasse der U19 war er auf Platz zehn gesetzt. Im ersten Spiel siegte er gegen Sebastian Deutsch (Nr. 7) vom PSV Saarbrücken, im Viertelfinale dann gegen den an Nummer zwei gesetzten Oberthaler Felix Steinmetz. Das Halbfinale verlor Kau im Entscheidungssatz gegen den späteren Sieger Yanush Wendland. Im Kampf um Platz drei musste er Simon Scheller (beide 1. BC Bischmisheim ) den Vortritt lassen. Mit Rang vier katapultierte sich Kau in den vorderen Bereich. Philipp Schwarz konnte Setzplatz acht in dieser Leistungsklasse verteidigen. Im Kampf um Platz sieben unterlag er. Durch den Ausfall eines Spielers rückte Fabian Lüttge als Nummer 16 ebenfalls in die A-Klasse auf. Er verbesserte sich nach gutem Spiel gegen Peter Voran (Homburg) auf Rang 13. In der B-Klasse U19 führte kein Weg an Amar Terzic vorbei. Im Halbfinale musste er seinen Vereinskameraden Felix Gebauer, der ebenfalls eine starke Leistung zeigte, aus dem Rennen um den Einzug ins Finale werfen. Im Endspiel siegte Amar und hat so eventuell die Chance, beim nächsten Turnier sein Können in der A-Klasse unter Beweis zu stellen. Gebauer belegte nach einer Niederlage gegen Matthias Zimmer (Schaffhausen) Rang vier. In der A-Klasse U15 schaffte es Rico Huber auf Platz acht. Tim Burkholder wurde bei seinem ersten Einsatz in der A-Klasse Sechzehnter, hätte nach zwei knappen Niederlagen im Entscheidungssatz durchaus den 13. Platz erreichen können. Philipp Kipper erkämpfte sich in der B-Klasse U19 den Einzug ins Finale. Nach gutem Beginn unterlag er Yannick Mohr (Oberthal) im entscheidenden Satz knapp.