| 00:00 Uhr

Badminton-Jugend der VTN eröffnet die Saison erfolgreich

Zweibrücken. Vor Beginn der Verbandsrunde stand für neun Jugendliche der VT Niederauerbach ein Einzel-Ranglistenturnier des Saarländischen Badmintonverbandes auf dem Terminkalender. Gleich sieben Teilnehmer durften dabei in der A-Klasse, der höchsten Spielklasse des Saarlandes, starten. hja

Im Jungeneinzel U19 erspielten sich dabei am Samstag in Saarbrücken-Brebach unter insgesamt 33 Teilnehmern drei Nachwuchs-Badmintonspieler der VT Niederauerbach Mittelfeldplätze. Philipp Schwarz belegte am Ende Rang elf, Lukas Theisinger wurde 13. und Lukas Kau wurde 14. In der B-Klasse ging Felix Gebauer an den Start. Die ersten beiden Spiele gewann er knapp und stand damit im Halbfinale, wo er im ersten Satz umknickte und nicht mehr weiter spielen konnte. Dennoch wurde er am Ende guter Vierter.

Ebenfalls in der Altersklasse U19 kämpften sonntags in Überherrn Aura Mocha und Sandra Huber in der höchsten Leistungsklasse um Ranglistenpunkte. Eine knappe Niederlage von Mocha im Entscheidungssatz des ersten Spiels verhinderte ihren Einzug unter die ersten Acht. Mocha, die in der dritten Begegnung ihrer Vereinskameradin Huber unterlag, belegte schließlich Platz zwölf. Huber schaffte eine Verbesserung in der Rangliste und wurde Zehnte. Ebenfalls am Sonntag war dann die Altersklasse U15 gefordert. Amar Terzic und Rico Huber durften in der A-Klasse teilnehmen. Dabei zeigte besonders Terzic eine starke Leistung. Im Viertelfinale schlug er den an Nummer eins gesetzten Nils Grannec in drei Sätzen, ehe er dann im Halbfinale dem späteren Sieger unterlag. Im Spiel um Platz drei verlor er im entscheidenden dritten. Durchgang mit 18:21, nicht zuletzt auch wegen einiger recht umstrittener Schiedsrichter-Entscheidungen und musste sich mit dem vierten Platz begnügen. Rico Huber schaffte in diesem Feld Rang 13. Schließlich erkämpfte sich Tim Burkholder, der sich kontinuierlich von der D- über die C- in die B-Klasse hochgearbeitet hat, einen guten fünften Platz. Mit 21:19 bezwang er seinen Gegner im Entscheidungssatz.