| 20:22 Uhr

B-Klasse West
B-Klasse West: TSC Zweibrücken II im Meistertaumel

TSC Zweibrücken II – SV Höhmühlbach 8:0 (4:0) Zum Titelgewinn fehlte den Gastgebern nur ein Sieg und dementsprechend motiviert ging der TSC II zu Werke. Bereits im ersten Durchgang sorgten Julian Laabs, Sascha Klein, Manuel Eckhard und René Müller für die Vorentscheidung. Der zweite Durchgang war ein Schaulaufen des Meisters. Mirko Tüllner (3) und Ahmed El Khadem schraubten das Ergebnis noch auf 8:0 hoch. Der Schlusspfiff war das Startsignal für die Meister- und Aufstiegsfeier. Von Christian Angel

TSC Zweibrücken II – SV Höhmühlbach 8:0 (4:0) Zum Titelgewinn fehlte den Gastgebern nur ein Sieg und dementsprechend motiviert ging der TSC II zu Werke. Bereits im ersten Durchgang sorgten Julian Laabs, Sascha Klein, Manuel Eckhard und René Müller für die Vorentscheidung. Der zweite Durchgang war ein Schaulaufen des Meisters. Mirko Tüllner (3) und Ahmed El Khadem schraubten das Ergebnis noch auf 8:0 hoch. Der Schlusspfiff war das Startsignal für die Meister- und Aufstiegsfeier.

SG SVN Zweibrücken/FC Oberauerbach – SSV Höheinöd 5:0 (2:0) Die Gastgeber hätten bei besserer Chancenverwertung noch höher gewinnen können. Stephan Grauer traf nach zwölf Minuten zum 1:0 und legte nach einer halben Stunde das 2:0 nach. In Durchgang zwei war zunächst Helmand Mohammad zum 3:0 erfolgreich, ehe Grauer seinen dritten Treffer beisteuerte. Den Schlusspunkt setzte Frederik Rosen mit dem 5:0 in der 85. Minute.

SG Thaleischweiler-Fröschen – VB Zweibrücken II 4:1 (2:1) Die VB lag nach vier Minuten durch ein Eigentor zurück. Marcus Joyce konnte zwei Minuten später erhöhen. Johannes Müller brachte die Gäste in der 37. Minute noch einmal zurück, doch im zweiten Durchgang ließ Thaleischweiler nichts mehr anbrennen und kam durch Tore von Philip Rung und Pascal Neumann zum letztlich verdienten Sieg.



PSV Pirmasens – SV Martinshöhe 4:1 (2:0) Die Gastgeber gingen in der sechsten Minute durch Steven Palm in Führung. Christian Gessner baute den Vorsprung in der 26. Minute aus. Nach der Halbzeit war es ebenfalls Gessner, der das 3:0 erzielte, ehe Andreas Schneider für Martinshöhe verkürzte. Nur eine Minute später machte Palm mit dem 4:1 aber alles klar.

SV Hornbach – SC Stambach 2:6 (0:3) Bei Hornbach ist nach dem feststehenden Abstieg die Luft raus. Christoph Bechtel brachte die Gäste nach einer Viertelstunde in Front, Christian Peste legte bis zur Pause zwei weitere Treffer nach. Auch das 0:4 ging auf das Konto von Peste, ehe Robert Radtke für die Gastgeber verkürzen konnte. Bechtel und Daniel Semmet legten in der Schlussphase zwei weitere Treffer nach, ehe Marcel Neufang für Hornbach zum Endstand traf.

VfL Wallhalben – SG Harsberg-Schauerberg 1:2 (0:1) Daniel Konrad brachte die Gäste in der 24. Minute in Front. Per Konter kamen die Harsberger zum 0:2 durch Simon Woll. Wallhalben kam in der Nachspielzeit zum Ehrentreffer durch ein Eigentor.

SV Großsteinhausen II – TV Althornbach 1:6 (0:5) Bereits zur Pause war die Partie entschieden. Tobias Früauf (4) und Marius Müller sorgten für klare Verhältnisse. Gegen die schnellen Angreifer fanden die Einheimischen kein Mittel. Erst in der zweiten Halbzeit war die Partie offener. Nach dem zweiten Treffer von Müller erzielte Max Decker das Ehrentor.