| 21:34 Uhr

B-Klasse West
B-Klasse West: TSC II hat den Titel vor Augen

TuS Wattweiler – TSC Zweibrücken II 0:5 (0:2) Mit einer souveränen Leistung sicherte sich der TSC Zweibrücken II die drei Punkte im Derby. Mirko Tüllner eröffnete den Torreigen in der 19. Minute und legte in der 26. und 60. Minute nach. Ahmed El-Khadem und Marcel Brödel machten in der Schlussphase alles klar. Der TSC braucht nun aus den verbleibenden drei Partien noch einen Sieg, um die Meisterschaft klar zu machen. Von Christian Angel

SV RW Höhmühlbach – SV Großsteinhausen II 1:3 (0:1) Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, die Gäste waren aber vor dem Tor effektiver und sicherten sich so den Dreier. Björn Bernhard brachte Großsteinhausen vor der Pause in Führung, kurz nach dem Seitenwechsel konnte Lars Groth ausgleichen. Ein Doppelpack von Sascha Scholler sicherte in der Schlussphase den Sieg für die Gäste.

VB Zweibrücken II – SSV Höheinöd 1:3 (1:0) Daniel Karaleic brachte die Hausherren vor der Pause in Front, doch nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker und drehten das Spiel. Die Torschützen der Gäste waren leider nicht zu ermitteln.

TV Althornbach – SV Hornbach 11:0 (6:0) Althornbach hatte das Spiel über 90 Minuten im Griff und siegte absolut verdient. Marius Müller eröffnete den Torreigen nach sechs Minuten, die weiteren Tore erzielten Marc Bender, Sebastian Legrum (2), Tobias Früauf (2), Dominik Stegner (2), Jonas Schneider, Sebastian Müller sowie erneut Marius Müller.



SC Stambach – SV Martinshöhe 1:2 (0:1) Vor der Pause waren die Gäste klar das bessere Team und hätten höher führen können. Es blieb aber bei dem einen Treffer von Daniel Evanov aus der 15. Minute. In Durchgang zwei wurde Stambach stärker und kam durch Christoph Bechtel zum Ausgleich (57.). Nur fünf Minuten später brachte Lukas Wintergerst Martinshöhe jedoch wieder in Führung und die Gäste retteten den Sieg letztlich über die Zeit.

PSV Pirmasens – VfL Wallhalben 3:2 (1:1) Der Spielverlauf war deutlicher, als es das Ergebnis ausdrückt. Der PSV hatte eine Vielzahl an Torchancen, ließ aber sehr viele davon liegen. Wallhalben kam über Konter gelegentlich gefährlich vor das Pirmasenser Tor und war effektiv. So gingen die Gäste auch vor der Pause durch Marco Lang in Führung, Steven Palm konnte jedoch schnell wieder ausgleichen. Nach dem 2:1 durch Herim Bajrami konnte Wallhalben durch Florian Reiter erneut ausgleichen, doch Christian Gessner sicherte den Gastgebern in der Schlussphase den insgesamt verdienten Sieg.

SG Harsberg-Schauerberg – SG Thaleischweiler-Fröschen 0:0 Die Zuschauer sahen ein gutes Fußballspiel, am Ende fehlten nur die Tore. Beide Mannschaften hatten ihre Torgelegenheiten, aber auch dank zweier stark aufspielender Torhüter blieb es letztlich beim torlosen Remis.