| 23:07 Uhr

B-Klasse West
B-Klasse West: SVN mit Schützenhilfe für den TSC II

TSC Zweibrücken II – SV Martinshöhe 4:0 (2:0) Der Tabellenführer sorgte früh für klare Verhältnisse und führte nach zehn Minuten durch Tore von Birak Bilaloglu und Rene Müller bereits mit 2:0. In der Folge ließen es die Hausherren etwas lockerer angehen, kamen aber im zweiten Durchgang durch Treffer von Manuel Eckhard und Sascha Klein zum verdienten Erfolg. Von Christian Angel

TSC Zweibrücken II – SV Martinshöhe 4:0 (2:0) Der Tabellenführer sorgte früh für klare Verhältnisse und führte nach zehn Minuten durch Tore von Birak Bilaloglu und Rene Müller bereits mit 2:0. In der Folge ließen es die Hausherren etwas lockerer angehen, kamen aber im zweiten Durchgang durch Treffer von Manuel Eckhard und Sascha Klein zum verdienten Erfolg.

SV Großsteinhausen II – SV Hornbach 2:2 (0:1) Die Gastgeber zeigten eine insgesamt schlechte Leistung, hatten aber dennoch in der Schlussphase die Chance, das Spiel noch zu gewinnen. Hornbach hielt kämpferisch gut dagegen und ging nach 25 Minuten durch David Behr in Führung. Marc Garus glich nach einer knappen Stunde aus, aber zehn Minuten später brachte Thomas Jiraschai Schwarz die Gäste erneut in Front. Marvin Glaser traf in der 80. Minute zum Endstand.

SV Herschberg II – VfL Wallhalben 0:7 (0:3) Die Gäste waren in allen Belangen überlegen, das Derby blieb aber trotz des deutlichen Spielstandes immer fair. Ein Herschberger Eigentor eröffnete nach fünf Minuten den Torreigen, Marco Lang konnte in der 30. Minute per Foulelfmeter sowie in der 42. Minute erhöhen. Kurz nach Wiederanpfiff traf Lang zum dritten Mal, ehe ein weiteres Eigentor und zwei Treffer von Florian Reiter für den Endstand sorgten.



SC Stambach – SSV Höheinöd 7:0 (5:0) Stambach legte los wie die Feuerwehr und führte bereits nach 16 Minuten mit 3:0. Bis zur Pause kamen zwei weitere Tore hinzu, im zweiten Durchgang verwalteten die Hausherren die Partie und trafen noch zwei weitere Male. Die Tore erzielten Tim Lehmann (3), Christian Peste (3) und Daniel Alves.

TuS Wattweiler – VB Zweibrücken II 1:2 (1:0) Wattweiler hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Ferdinand Emser brachte die Gastgeber in der fünften Minute in Führung. Nach der Pause wurden die Gäste stärker und kamen zunächst zum Ausgleich durch Augustin Ouethy Nana Kontchou. In der 79. Minute markierte Johannes Müller dann den Siegtreffer für die VBZ.

TV Althornbach – PSV Pirmasens 2:4 (1:2) Die Gastgeber haderten nach der Partie mit dem Schiedsrichter und sahen sich nach einer guten kämpferischen Leistung um den verdienten Lohn gebracht. Herim Bajrami hatte die Gäste in der 23. Minute in Führung gebracht, ehe Christian Gessner erhöhen konnte. Tobias Früauf verkürzte in der 32. Minute und kurz nach Wiederanpfiff gelang Marc Bender sogar der Ausgleich. Zahik Bekerida traf nach einer Stunde aus stark abseitsverdächtiger Position zum 2:3, Steven Palm setzte in der 80. Minute den Schlusspunkt.

SG SVN Zweibrücken/FC Oberauerbach – SG Thaleischweiler-Fröschen 4:0 (2:0) Die Gastgeber waren klar überlegen und hätten sogar höher gewinnen können. Stephan Grauer war mit drei Toren Mann des Tages, den vierten Treffer markierte Phillip Clemens in der Schlussphase.