| 23:38 Uhr

B-Klasse West
B-Klasse West: Klarer Derbysieg für TSC-Zweite

TSC Zweibrücken II – TuS Wattweiler 7:1 (1:1) Dem TSC reichten 20 starke Minuten nach der Pause, in denen man fünf Tore erzielte und das Derby für sich entscheiden konnte. Vor dem Seitenwechsel hatte Alexander Regier (23.) die Gäste in Führung gebracht, kurz darauf glich Mirko Tüllner aus. Zwischen der 46. und 65. Minute machten Admir Alimanovic (3), Mark Stauter und Tüllner alles klar. In der Schlussphase setzte Alimanovic mit seinem vierten Treffer den Schlusspunkt. Pauschale

TSC Zweibrücken II – TuS Wattweiler 7:1 (1:1) Dem TSC reichten 20 starke Minuten nach der Pause, in denen man fünf Tore erzielte und das Derby für sich entscheiden konnte. Vor dem Seitenwechsel hatte Alexander Regier (23.) die Gäste in Führung gebracht, kurz darauf glich Mirko Tüllner aus. Zwischen der 46. und 65. Minute machten Admir Alimanovic (3), Mark Stauter und Tüllner alles klar. In der Schlussphase setzte Alimanovic mit seinem vierten Treffer den Schlusspunkt.

SV Herschberg II – SVN Zweibrücken 0:6 (0:2) In der ersten halben Stunde war das Spiel ausgeglichen, danach übernahmen die Gäste zunehmend das Kommando. Steven Shehata brachte die Spielgemeinschaft in der 30. Minute in Front, kurz vor der Pause konnte Marco Seibert per direktem Freistoß erhöhen. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste durch Tore von Stephan Grauer (2) und Martin Schmitt bis zur 55. Minute alles klar. Den Schlusspunkt setzte Eduard Janzen in der 89. Minute.

SV Großsteinhausen II – SV RW Höhmühlbach 5:0 (4:0) Großsteinhausen legte stark los und entschied die Partie in der ersten halben Stunde. Jonas Betz (2), Sascha Scholler und Ralf Lacroix sorgten früh für eine beruhigende 4:0-Führung. Nach der Pause verflachte die Partie, nur Betz legte noch einen weiteren Treffer nach.



SSV Höheinöd – VB Zweibrücken II 1:2 (1:2) Insgesamt war das Spiel ausgeglichen. Pascal Feuge brachte die Gastgeber nach 13 Minuten in Führung, aber nur drei Minuten später gelang Daniel Karaleic der Ausgleich. Mathias Weidner konnte die Partie in der 28. Minute zu Gunsten der Gäste drehen. Nach dem Seitenwechsel versuchte Höheinöd, zurück ins Spiel zu finden, letztlich blieb es aber beim knappen Auswärtserfolg für die VBZ.

SV Martinshöhe – SC Stambach 10:1 (7:1) Martinshöhe ließ von Anfang an keine Zweifel daran, wer die Partie gewinnen wird und führte bereits nach 27 Minuten mit 7:0. Kurz darauf kamen die Gäste zum Ehrentreffer durch Lars Hofer. Nach der Pause ließen es die Gastgeber lockerer angehen, erzielten aber dennoch drei weitere Tore. Für Martinshöhe trafen Andreas Schneider (4), Lukas Wintergerst, Kai Hilbert, Daniel Berzel (3) und Christian Meier.

VfL Wallhalben – PSV Pirmasens 3:1 (1:1) In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen. Christian Gessner brachte die Gäste nach 20 Minuten in Führung, kurz vor dem Pausenpfiff konnte Marco Lang per Strafstoß ausgleichen. Im zweiten Durchgang drückten die Gäste zunächst auf die Führung, je länger das Spiel dauerte, desto besser kam aber Wallhalben in die Partie. Lang brachte die Hausherren in der 80. Minute in Front, Lars Boe machte fünf Minuten später für Strafstoß alles klar.

SV Hornbach – TV Althornbach abgesagt.

SG Thaleischweiler-Fröschen – SG Harsberg-Schauerberg abgesagt.